Buchen

Einkaufszentrum Buchen Aus Charles Vögele wird im Laufe des Jahres „Miller & Monroe“

Mode und Lifestyle-Artikel im Angebot

Archivartikel

Die Filialen von Charles Vögele in Deutschland wechseln den Besitzer. Das Geschäft im Buchener Einkaufszentrum soll zwischen Juli und Mitte September ein neues Konzept erhalten.

Buchen. „Miller & Monroe“ ist der Name, der spätestens im September die Fassade des jetzigen Charles-Vögele-Geschäftes in Buchen zieren soll. Die niederländische Einzelhandelskette expandiert durch die Übernahme der ehemaligen 200 Filialen von Charles Vögele nach Deutschland. „Ich bin sehr gespannt, wie sich die Umstellung entwickelt“, so der Geschäftsführer der Schifferdecker Verwaltung KG, Andreas Schifferdecker, gegenüber den FN. Es handele sich um eine positive Fortführung, die gut zu Buchen und dem Einkaufszentrum passe.

Die Filiale des Bekleidungsunternehmens „Charles Vögele“ im Einkaufszentrum Buchen sollte zu denen gehören, die erhalten bleiben. Lediglich das Sortiment sollte sich geringfügig ändern. Davon war Schifferdecker noch im Oktober ausgegangen. Doch nun wird die „Victory and Dreams Holding“, die Muttergesellschaft von „Witteveen Mode“ und „Miller & Monroe“, ab 1. April der neue Eigentümer der Charles-Vögele Deutschland GmbH, die sie von der Sempione Fashion AG übernimmt. Über die finanziellen Details gab es keine Informationen.

Derzeit betreibt Charles Vögele in Deutschland 200 Filialen mit 1800 Mitarbeitern. Ab Mitte April soll laut einer Pressemittelung der „Victory and Dreams Holding“ mit dem Umbau der ersten 44 Filialen auf das in den Niederlanden sehr erfolgreiche Konzept „Miller & Monroe“ begonnen werden. Von Juli bis Mitte September erfolge auch die Umstellung der restlichen Filialstandorte, zu denen auch der in Buchen zählt.

Mehr Marken

Nachdem Victory and Dreams/Vidrea Anfang letzten Jahres bereits 72 Niederlassungen von Charles-Vögele in den Niederlanden übernommen hatte, wurde das Angebot um ein neues Mehrmarken-Mode- und Lifestylekonzept mit dem Namen „Miller & Monroe“ ergänzt.

Unter anderem werden laut der Pressemittelung neben der Eigenmarke standortabhängig folgende Marken in das Konzept integriert: Lerros, Zerres, Clarina, Fransa, Tom Tailor, Witteveen. Zusätzlich zu Modeartikeln für Damen und Herren (mit 40+ als der primären Zielgruppe) verkauft „Miller & Monroe“ auch Lifestyle-Artikel der niederländischen Marke Mica sowie modisches Wohnzubehör, wie Vasen, Teppiche und Kleinmöbel.

Der derzeitige General-Manager der Charles-Vögele Deutschland GmbH, Armin Funk, bleibe im Unternehmen und werde auch zukünftig diese Position bekleiden. „Mit der Übernahme und der Tatsache, dass das in den Niederlanden sehr erfolgreiche Mehrmarkenkonzept von ,Miller & Monroe’ in Kürze auch in Deutschland umgesetzt wird, bin ich äußerst zufrieden“, so Funk in der Pressemitteilung. Durch diese Übernahme können laut dem General-Manager in Zukunft wichtige Synergievorteile in den Bereichen Einkauf, Marketing und Logistik realisiert werden. Das sei sowohl für die Kunden als auch für die Lieferanten und Mitarbeiter eine sehr gute Nachricht.