Buchen

Beim Schützenverein Attraktives Ferienangebot für Kinder im und ums Schützenhaus in Hettingen

Nachwuchs hatte den Bogen raus

Hettingen.Ein attraktives Ferienangebot im und ums Schützenhaus machte der Hettinger Schützenverein den "Daheimgebliebenen".

Für die Kinder hatte man eigens eine extra Bogen-Schießanlage aufgebaut, während für die Väter und Mütter im K-K Stand die Scheiben aufgestellt waren. Unter der Anleitung, des alterfahrenen Sportschützen Günter Leitz durften die Hettinger und auch Rinschheimer Kinder mit dem Kinderbogen auf die sieben Meter entfernten Schießscheiben schießen.

Nach fachmännischen Erklärungen, wie ein Bogen zu handhaben ist, war dann das Schießen angesagt. Wenn auch die ersten Schüsse daneben gingen, so hatten die Kinder innerhalb kurzer Zeit im wahrsten Sinne des Wortes den "Bogen raus" und setzen zielsicher die Pfeile auf die Scheiben.

Die Väter und Mütter wurden von einem Altmeister des Bogenschießens, Harald Habermann, bestens in die Materie eingewiesen.

Unter der Anleitung von Schießleiter Anton Schmitt durften die Kinder im Luftgewehrstand auf zehn Meter Entfernung schießen. Auch hier gab es nach einigen Fehlschüssen respektable Schießergebnisse.

Zur Mittagszeit bewirteten erste Schützenmeisterin Margot Leitz und dritte Schützenmeisterin Regine Mackert die Kinder kostenlos mit Pommes und Würstchen.

Großen Spaß machte die Schokokussschleuder, ein Gerät vom zweiten Schützenmeister Bernd Mackert gefertigt, bei dem heranfliegende Schokoküsse aufzufangen waren.

Aus der Hand der Vorsitzenden Margot Leitz erhielten alle Kinder eine Medaille als Erinnerung an diesen ereignisreichen Tag. KM