Buchen

Sommerlager der Seelsorgeeinheit Buchen 53 Mädchen und Jungen erlebten spannende Tage in Österreich

"Neuen Märchen auf der Spur"

Buchen/Sarleinsbach.Für die 53 Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren startete vor genau zwei Wochen die Reise ins Sommerlager der Seelsorgeeinheit Buchen. Mit an Bord war auch in diesem Jahr ein dreizehnköpfiges Betreuerteam rund um Marion Michael und Tobias Schöllig.

Kennenlernen mit Spielen

Unter dem Motto "Neuen Märchen auf der Spur" ging es auf den Erlebnishof Kräutermandl in Sarleinsbach/Oberösterreich. Nach der Ankunft auf dem Erlebnishof ging es für die Kinder auch gleich los: Zimmer wurden bezogen, erste Freundschaften geknüpft und das Haus mit dem zugehörigen Außengelände samt großem Spielplatz erkundet. Frisch gestärkt nach einem leckeren Abendessen folgte auch schon der Kennenlernabend. Dieser ist seit Jahren ein wichtiger Bestandteil des Sommerlagers. Mittels verschiedener Spiele und Aufgaben wurden hier nicht nur erste Freunde gefunden, sondern auch, in gemeinsamer Zusammenarbeit mit den Kindern, Regeln für die 14 Tage erarbeitet.

Um das diesjährige Lagermotto "Neuen Märchen auf der Spur" zu vertiefen, wurde in den ersten Tagen sogleich das komplette Haus auf den Kopf gestellt. Von den Kindern wurden die eigenen Zimmer, später aber auch die größeren Aufenthaltsräume, mottogerecht dekoriert.

Außerdem gestalteten einige Mädchen und Jungen die Lagerbanner, auf dem alle Kinder und Erwachsene unterschrieben. Während des gesamten Sommerlagers schmückte die Banner die große Kletter-Ritterburg auf dem Spielplatz des Erlebnishofes. Während der täglichen Mittagspausen gab es für alle Kinder, die Lust hatten, eine kleine Märchenstunde, um zu entspannen.

Actionreiche Turniere

Alles andere als bedächtig ging es dagegen bei den Turnieren zur Sache. In zahlreichen Disziplinen wie Schach, Tischtennis, Tischkicker, Völkerball, Volleyball oder Fußball stellten die Kinder ihr Können unter Beweis. Den Höhepunkt dieser Turniere stellte das Fußballspiel "Betreuer gegen Kinder" dar. Während in den vergangenen Jahren oftmals die Erwachsenen das Spiel für sich entschieden, stand in diesem Jahr am Ende ein versöhnliches Unentschieden (5:5) als Endergebnis fest.

Viele Workshops

Ein wenig gemütlicher verliefen die vielen Workshops, die angeboten wurden. So konnten die Kinder beispielsweise mit Ton arbeiten, aus Fliesen ein Mosaik herstellen, Kronen basteln oder Teelichter gestalten. Dank des guten Wetters wurde in diesem Jahr auch ein vielfältiges Nachmittagsprogramm auf die Beine gestellt. Bei einer Stadtrallye quer durch Sarleinsbach lernten die Kinder die nähere Umgebung kennen und mussten dabei verschiedene Aufgaben erledigen.

Auch der Spielplatz mit seinen zwei Trampolinen, der Riesenrutsche und diversen Schaukeln war nachmittags ein gern besuchter Ort. An besonders heißen Tagen bot der nahegelegene Natursee die nötige Abkühlung. Nicht weniger abwechslungsreich gestaltete sich das Abendprogramm: tanzen in der Kinderdisco, ein entspannender Kino- oder Beautyabend oder eine gemeinsamen Singrunde am Lagerfeuer. Ein weiterer Höhepunkt war für die Kinder die abendliche Wanderung zur einer nahegelegenen Kapelle. Der Kaplan Claudius Dufner besucht ebenfalls für einige Tage das Sommerlager und feierte gemeinsam mit den Kindern und Betreuern einen Sommerlager-Gottesdienst.

Entspannter Tagesabschluss

Den abendlichen Tagesabschluss bildete die gemeinsame Sternstunde. Fantasiereisen, Bilder, Lieder oder Geschichten halfen den Kindern dabei, zur Ruhe zu kommen und mit dem Tag abzuschließen. Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck endet am heutigen Samstag für die Kinder das Sommerlager der Seelsorgeeinheit Buchen.

Das Sommerlagerteam setzte sich aus Pamela und Andreas Hollerbach, Annett Hartmann, Mathias Grollmuss, Miriam Grollmuss, Anna Henk, Sarah Wiener, Anna-Maria Weber, Julian Ries, Ralf Landeck, Claudius Dufner, Tobias Schöllig und Marion Michael zusammen.