Buchen

„Help! Festival“ auf dem Lausenberg Veranstaltung findet in dritter Auflage am 31. Mai und 1. Juni in Rinschheim statt

Neun Bands sind an zwei Tagen für den guten Zweck aktiv

Archivartikel

Götzingen/Rinschheim.Bei Freunden des „Help! Festivals“ auf dem Lausenberg in Rinschheim verbreitet sich bereits eine spannungsvolle Erwartung auf die Veranstaltung, die in dritter Auflage am 31. Mai und 1. Juni als das Open-Air-Ereignis des Jahres in der Region auf der Limes-Freizeitanlage durch das „Help!“-Sommermärchen-Team zusammen mit dem Kooperations-Partner Häfner-Veranstaltungs-Technik in dritter Auflage veranstaltet wird.

Erstmals bringt sich dabei auch die Nemaste Nepal sAG der Abt-Bessel-Realschule Buchen als Kooperationspartner ein und wird den Festival-Besuchern ihren Nepal-Kaffee kredenzen. Die Anhänger dieser ganz speziellen Benefiz-Veranstaltung spüren und sehen allenthalben, dass die Vorbereitungen laufen und wieder etwas ganz Besonderes zu erwarten ist. Tragende Basis ist die wachsende Bereitschaft zahlreicher Bands zur Mitwirkung, da ja der Erlös einem guten Zweck zugute kommt. Zielobjekte sind dieses Mal regionale Kinderhilfeprojekte sowie die Waisenkinder-Einrichtung der Seelsorgeeinheit Adelsheim-Osterburken-Seckach in Bukuumi/Uganda. Ausschließlich regionale Bands sind auf dem Lausenberg zu hören. Ein breites Spektrum von Newcomern bis hin zu „alten Hasen“ wird die ganze Bandbreite an Pop und Rock der letzten 30 Jahre präsentieren. jm