Buchen

Ortschaftsratssitzung in Hettigenbeuern Engagement von Ortsvorsteher Günther Müller gewürdigt

Norbert Meixner soll das Amt übernehmen

Hettigenbeuern.Die Verabschiedung ausscheidender Gremienmitglieder, eine Ehrung und der Vorschlag zur Wahl des Ortsvorstehers standen im Mittelpunkt der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates Hettigenbeuern. Bei der konstituierenden Sitzung des Gremiums wurde Norbert Meixner dem Gemeinderat zur Wahl als neuer Ortsvorsteher vorgeschlagen und Stellvertretende Ortsvorsteherin soll Regina Eck werden.

Zunächst fand eine Sitzung des bisherigen Gremiums statt, Hinderungsgründe der gewählten Ortschaftsräte gibt es keine. Auch Bürgermeister Roland Burger war bei der Ortschaftsratssitzung, er dankte insbesondere dem ausscheidenden Ortsvorsteher Günther Müller für sein langjähriges engagiertes Wirken zum Wohle des Stadtteils.

Ortsvorsteher Müller dankte dann nochmals den Kindern und Jugendlichen, die sich an der 72-Stunden-Aktion beteiligt hatte. Einen besonderen Dank richtete er an Matthias Grimm. Bei den Bekanntgaben teilte er mit, dass die Glascontainer einen neuen Standort in der Nähe des Bolzplatzes haben, es wird vom neuen Gremium überlegt, ob der Standort geeignet ist.

Im Anschluss fand die konstituierende Sitzung des neuen Ortschaftsrates statt. Ortsvorsteher Müller verpflichtete die neu- und wiedergewählten Ortschaftsräte.

Horst Kettern-Kohler geehrt

Ortsvorsteher Müller nahm dann die Ehrung von Horst Kettern-Kohler für zehnjährige Mitgliedschaft im Ortschaftsrat Hettigenbeuern vor. Dann verabschiedete er die ausscheidenden Ortschaftsräte Horst Kettern-Kohler, Timo Blumenschein, Christoph Heinrichs und Steffen Farrenkopf. Der Ortsvorsteher dankte den ausscheidenden Gremienmitgliedern für ihren Einsatz und die gute Zusammenarbeit zum Wohle des Stadtteils Hettigenbeuern in den zurückliegenden Jahren. Die offizielle Verabschiedung von Ortsvorsteher Günther Müller in Hettigenbeuern ist für September geplant.

Im Verlauf der Sitzung wurde noch der Ausbau des Eichenwegs, welcher sich in miserablem Zustand befinde, für die Mittelanmeldung für den Doppelhaushalt 2020/21 besprochen. Auch die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses war hierbei ein Thema. Es soll das Thema Dorfgemeinschaftshaus, so sicherte Bürgermeister Burger zu, bei einem Vor-Ort-Termin des neuen Gremiums erörtert werden und dann eine umfassende Information des Fachbereichs Bauen über die weiteren Maßnahmen und den Zeitplan erfolgen. hes