Buchen

Vorsommerfest in Buchen Bandwettbewerb von Jugendchor, Stadtkapelle und FN entschieden / „Mary Loves Birds“ sind am 15. Juni im Museumshof zu hören

Songs im typischen Akustiksound

Archivartikel

Die Band „Mary Loves Birds“ hat den Wettbewerb für sich entschieden und wird am Freitag, 15. Juni, im Buchener Museumshof mit Gastmusikern zu hören sein.

Buchen. Im Jahr 2016 trafen sich erstmals die drei Musiker Laura (Gesang, Gitarre, Ukulele), Ben (Gesang, Piano) und Marco (Gitarre, Bass, Keyboards) bei einer Jam-Session auf einer privaten Feier. Beim gemeinsamen Musikmachen stimmte sofort die „Chemie“ und man beschloss zu dritt das Akustikprojekt „Mary Loves Birds“ aus der Taufe zu heben. Das Konzept bestand ganz einfach darin, Coverversionen und eigene Songs im eigenen, typischen Akustiksound darzubieten. Dabei spielt keine Rolle aus welcher Zeit oder aus welchem Genre die Musik stammt.

Es dauerte nicht lange bis die ersten Auftritte folgten. Der stimmungsvolle und atmosphärische Sound passt wunderbar zu privaten Familienfeiern, den bei Studenten recht beliebten Wohnzimmerkonzerten und Auftritten in Restaurants und Biergärten. Dabei erreichte die Band schnell Bekanntheit über die Grenzen des Rhein-Neckar Raumes hinaus.

Die Jury überzeugt

Nachdem Radio Regenbogen auf die Band aufmerksam wurde und den eigenen Song „California Sun“ in ihr Programm mit aufnahm, folgten bald Auftritte in Freiburg und Stuttgart. Im letzten Jahr war die Band beim Wettbewerb von Jugendchor, Stadtkapelle und FN knapp unterlegen und musste der jungen Metal-Formation „Departure Into Light“ den Vortritt lassen. Doch die Formation „Mary Loves Birds“ hat sich weiter entwickelt und konnte diesmal die Jury überzeugen. So ist die Band am Freitag, 15. Juni, ab 20.30 Uhr beim Vorsommerfest in Buchen zu Gast. Dabei wird den Besuchern ein ganz besonderer Leckerbissen geboten. Die Band wird auf dem Museumshof zusammen mit Gastmusikern ein mehrstündiges Programm aus Coverversionen und eigenen Songs bieten, wobei auch erstmals eine vollständige Band mit Bass und Schlagzeug zum Einsatz kommt. Abgerundet wird das Ganze dann mit Gastmusikern und -sängern aus verschiedenen Bands der Region. Zuvor sorgt DJ Jack ab 19 Uhr für die richtige Einstimmung.

Weiter geht das Vorsommerfest dann am Samstag und Sonntag. Diese Gemeinschaftsveranstaltung von Stadtkapelle und Kirchenmusik St. Oswald findet bereits seit 1975, in diesem Jahr vom 15. bis 17. Juni, im Museumshof statt. Eingerahmt von den historischen Gebäuden Steinerner Bau, Trunzer-Haus, Zehntscheuer und Belz‘schem Haus treffen sich alljährlich alle Generationen, um frohe und gemütliche Stunden zu verbringen. Auch in diesem Jahr zeigen sich die Veranstalter bestens vorbereitet und haben wieder ein Programm für jedermann zusammengestellt.

Marsch durch die Stadt

Der Samstag beginnt mit dem traditionellen Marsch durch die Stadt und dem anschließenden Bieranstich ab 17 Uhr, der das Fest ganz offiziell eröffnet, ehe die Stadtkapelle mit großer Besetzung den musikalischen Part auf der Steinernen Bühne für den Festabend übernimmt. Selbstredend ist an diesen beiden Abenden auch wieder die Bar im historischen Kellergewölbe unterhalb der Bühne geöffnet.

Frühschoppenkonzert

Der Festsonntag beginnt um 11.15 Uhr mit einem Frühschoppenkonzert der Stadtkapelle, welches nahtlos zum Mittagstisch übergeht. Der Nachmittag steht ab 14 Uhr wieder ganz im Zeichen der musikalischen Nachwuchsarbeit der beiden Vereine, wenn zunächst die ABC-Band der Stadtkapelle, ab 14.30 Uhr der Jugendchor St. Oswald und ab 15 Uhr die Jugendkapelle die Steinerne Bühne erobern und das Publikum unterhalten. Parallel dazu wird im Zehntscheunen-Café Kuchen und Kaffee angeboten. Eine Besonderheit bieten die Veranstalter allen Fußballfans mit dem Aufbau eines überdimensionalen TV-Bildschirms, um in ungewohnter historischer Atmosphäre den WM-Start der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Mexico zu verfolgen. Den Festausklang übernimmt dann nach der Fußballübertragung noch einmal die Stadtkapelle Buchen.