Buchen

Spielvereinigung Hainstadt

Sportfest war eine „runde Sache“

Hainstadt.Eine „runde Sache“ war das Sportfest des Spielvereinigung Hainstadt: Bei guter Stimmung und ohne Zwischenfälle fanden an den Sportanlagen zahlreiche Spiele und Aktivitäten statt. Klare Höhepunkte waren das Spiel der 1. Mannschaft gegen den VfR Uissigheim, das 4:2 verloren wurde, sowie die Stadtmeisterschaft Buchen, bei der die „Heeschter“ 5:0 gegen den SV „Rot-Weiß“ Waldhausen siegten, jedoch nach der 1:0-Niederlage gegen den TSV Buchen ausschieden. Auch die B-Jugend-Spiele gegen Mannschaften aus Walldürn, Hettigenbeuern und Neckarelz verliefen positiv; am Firmen-Kleinfeldturnier nahmen acht Teams teil. Am Sonntag brillierten die Tänzerinnen der Aerobicgruppe sowie der Tanzsportgruppe mit einem gigantischen „Flashmob“; die Kinder erfreute am Montag die „Fun-Olympiade“ mit allerlei Stationen. Selbstverständlich war auch der Hähnchengrill wieder vor Ort. „Wir konnten bei hochsommerlichen Temperaturen zahlreiche Besucher begrüßen, wobei dieses Fest ohne die ehrenamtlichen Helfer nie zu stemmen gewesen wäre“, so Vorsitzender Alfons Tengler. ad