Buchen

SV Rot-Weiß Waldhausen Die neu geschaffene Spielgemeinschaft des VfL Eberstadt mit dem TSV Götzingen holte sich den Titel

„Stadtmeister 2018“ mit 1:0 gegen Buchen

Auf ein gelungenes Jubiläumssportfest mit spannenden Stadtmeisterschaften können die Verantwortlichen des SV Rot-Weiß zurückblicken.

Waldhausen. Ein interessanter und kurzweiliger Festakt am Freitag, spannende Spiele um den Stadtpokal der Stadt Buchen und viel Gaudi und Spaß bei den Karaoke-Wettbewerben am Samstag und Sonntag stimmten alle mehr als zufrieden. Und auch der Wettergott hatte ein Einsehen mit dem SVW und bescherte bestes Festtagswetter. Das freute auch die jüngsten Festbesucher am Kindernachmittag am Montag, den die aufgestellten Planschbecken wurden rege in Beschlag genommen – auch von bereits volljährigen „Kindern“.

Insbesondere bei den Spielen um die Buchener Stadtmeisterschaft fühlte man sich in die besten Zeiten dieses Turnieres zurückversetzt, denn so viele Zuschauer und gut besetzte Zuschauerränge gab es schon lange nicht mehr. Und einen besseren Start könnte sich die neugeschaffene Spielgemeinschaft des VfL Eberstadt mit dem TSV Götzingen nicht wünschen als diesen Turniersieg. In einem ausgeglichenen Endspiel gegen den TSV Buchen hatte die SG am Ende mit 1:0 knapp die Nase vorn. Und dass sie im Jubeln bereits eine verschworene Gemeinschaft sind, zeigten sie im Festzelt bei der Siegerehrung durch Bürgermeister Roland Burger und Altbürgermeister Josef Frank, dem Initiator der Stadtmeisterschaften. Auch von der wirtschaftlichen Seite betrachtet kann man von einem guten Fest sprechen, vollbesetzte Tische und Bänke insbesondere zur Mittags- und Vesperzeit. Die beiden Vorsitzenden des SV Rot-Weiß Waldhausen, Alexander Leix und Adrian Weber, bedankten sich deshalb bei allen Festbesuchern, aber ganz besonders auch bei den zahlreichen Helfern, die zum Gelingen beigetragen haben.

Die Vorrundenspiele der Fußballstadtmeisterschaften im Rahmen des Jubiläumssportfestes ergaben folgende Ergebnisse: FC Germania Bödigheim – FC Viktoria Hettingen 1:2, TSV Buchen – SG TSV Götzingen/VFL Eberstadt 1:1, SV Hettigenbeuern – TTSC Buchen 0:3 (Hettigenbeuern nicht angetreten), SV Waldhausen – SpVgg Hainstadt 0:5, FC Germania Bödigheim – TTSC Buchen 1:6, TSV 1863 Buchen – SpVgg Hainstadt 1:0, SV Hettigenbeuern – FC Viktoria Hettingen 0:3 (Hettigenbeuern nicht angetreten), SV Waldhausen – SG TSV Götzingen/VFL Eberstadt 0:3. Die Ergebnisse der Halbfinalpaarungen lauten: TTSC Buchen – TSV Buchen 0:2 und SG TSV Götzingen/VFL Eberstadt – FC Viktoria Hettingen 2:0. WoLi