Buchen

Heimatverein Hettingen Neunte Zwölf-Stunden-Wanderung ist bestens vorbereitet

Startschuss fällt am 13. Juli um 6 Uhr

Hettingen.Zum neunten Mal veranstaltet der Heimatverein Hettingen eine Zwölf-Stunden-Wanderung. Diese Veranstaltung, die es seit dem Jahr 2011 gibt, erfreut sich immer größerer Beliebtheit und ist aus dem Veranstaltungskalender des Heimatvereins und auch der Gesamtstadt Buchen nicht mehr wegzudenken. Aus kleinsten Anfängen heraus, und unbeirrt allen Unkenrufen zum Trotz hat der Vorsitzende des Heimatvereins Gundolf Scheuermann seine Idee verwirklicht und daraus eine Veranstaltung gemacht, die im näheren und weiteren Umkreis ihresgleichen sucht.

Akribische Vorarbeit

Mit 35 Wanderern und einer Streckenlänge von 35 Kilometer startete man 2011, während man heute die stetig steigende Teilnehmerzahl auf nahezu 70 Personen begrenzen musste. Die Streckenlänge schwankt je nach Tour zwischen 45 und 50 Kilometer. In akribischer Vorarbeit hat Gundolf Scheuermann unter Mithilfe von Richard Kloger(Seckach) und Heiko Leidtner (Ludwigsburg)eine abwechslungsreiche und informative Strecke zusammengestellt.

Im südöstlichen Teil des Baulands

Diesmal wird der südöstliche Teil des Baulands erwandert. In Rinschheim wird am Sportheim das Frühstück eingenommen, ehe dann entlang des Limesweges über Götzingen, Bofsheim, die Römerstadt Osterburken mit Zielrichtung Adelsheim angesteuert wird. Im kleinen Hemsbach ist Mittagsrast, wobei die uralte Mauritius-Wehrkirche zu besichtigen ist und über die transversale berichtet wird. Über Schlierstadt geht es in Richtung Tropfsteinhöhle nach Eberstadt, wo dann eine Kaffee und Kuchenpause eingelegt wird. Von da geht es zum Ausgangspunkt nach Hettingen in die Wanderlust „Beim Bechtel“ zurück, wo man den Tag bei einem Abendessen ausklingen lässt. Das Logistikteam mit Sabine Scheuermann Marco Hartmann, Harald und Anke Kreuter wird tagsüber die Wanderschar mit Essen und kühlen Getränken versorgen. Getreu dem diesjährigen Motto „ Wagemutig + Ausdauernd + Heldenhaft“ wird die Zwölf-Stunden-Wanderung sicher wieder ein voller Erfolg, den viele Heddemer und auswärtige Wanderer getreu dem Ausspruch, „ Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Heddje läuft“ miterleben werden. KM