Buchen

Dreikönigs-Preisschafkopf

Steffen Egenberger setzte sich durch

Archivartikel

Waldhausen.Mit 124 Teilnehmern fand der Dreikönigs-Preisschafkopf des Fördervereins des SV Rot-Weiß Waldhausen einen sehr guten Zuspruch. Nach drei Runden zu je 20 Partien konnte Steffen Egenberger aus Waldhausen das erste Preisgeld entgegennehmen. Auf Platz zwei folgte Bernd Haserodt aus Schweinberg, Ricky Strebel aus Hettingen wurde Dritter. Unter den Teilnehmern waren auch drei Spielrinnen, die vom

...

Sie sehen 51% der insgesamt 779 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00