Buchen

"Die Macht der Rede": Der Münchner Altphilologe Wilfried Stroh sprach über antike und moderne Rhetoriker

Sternstunden der lateinischen Literatur

Archivartikel

Buchen. Latein eine tote Sprache? Davon kann keine Rede sein, wenn Wilfried Stroh, emeritierter Altphilologe und Autor der Sachbücher "Latein ist tot - Es lebe Latein" und "Die Macht der Rede" , ans Pult tritt. So wie am Donnerstag im Burghardt-Gymnasium, wo der Professor aus München auf Einladung der Buchhandlung Volk aus seiner "kleinen Geschichte der Rhetorik im Alten Griechenland und Rom"

...
Sie sehen 16% der insgesamt 2571 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00