Buchen

Tagespflege „Hand in Hand“ Die Eröffnung wird im ehemaligen AOK-Gebäude am 21. Januar gefeiert

„Tag der offenen Tür“ beim Pflegedienst

Der Pflegedienst „Hand in Hand“ präsentiert am Sonntag, 21. Januar, ab 13 Uhr mit einem „Tag der offenen Tür“ seine neu eingerichtete Tagespflege der Öffentlichkeit.

Buchen. Geschäftsführer Mazlum Oktay erwarb das ehemalige AOK-Gebäude in der Walldürner Straße mit Wirkung zum 1. Oktober 2017 (die FN berichteten). In den vergangenen drei Monaten entstand aus der ehemaligen Schalterhalle ein wohnlicher Aufenthaltsraum für bis zu 25 ältere Menschen, dem man die Liebe zum Detail anmerkt.

So befindet sich dort zur Dekoration eine antike Nähmaschine, auf einem Stuhl sind hübsche Puppen positioniert und der Raum selbst ist warm und hell gestaltet. An einer kleinen Küchenzeile können einfache Speisen und Getränke zubereitet werden. Im Erdgeschoss sind außerdem Ruhe-, Therapie- und Büroräume untergebracht.

Aus dem früheren Eingangsbereich der AOK in Richtung Walldürner Straße ist ein ansprechender Wintergarten geworden. Im Obergeschoss hat man die große Küche beibehalten. Dort will man für die Teilnehmer an der Tagespflege täglich Frühstück, Mittagessen und einen Nachmittagskaffee zubereiten. Außerdem befinden sich im Obergeschoss Büro- und Besprechungsräume. Dank eines neu eingebauten Aufzugs können auch Menschen mit Gehbehinderung für den Pflegedienst arbeiten. Mazlum Oktay gründete im Jahr 2014 den Pflegedienst „Hand in Hand“ in Hainstadt. Damals zählte man drei Mitarbeiter und ein Auto. Inzwischen beschäftigt das Unternehmen 130 Mitarbeiter und betreut mehr als 170 Patienten.

Mazlum Oktay studierte an der Dualen Hochschule in Bad Mergentheim Gesundheitsmanagement. Außerdem ist er ausgebildeter Altenpfleger. Bevor er sich in Buchen selbstständig machte, arbeitete er als Kundenberater und Außendienstmitarbeiter für eine Firma, die Branchenlösungen für das Sozialwesen entwickelt. mb