Buchen

Ordensfest der FG „Götzianer“ Heddebör „Lang hot‘s gedauert, endlich werd‘s wohr, die Halle werd renoviert des Johr!“ heißt das Motto

Unterstützer und Helfer gewürdigt

Die Narren im Morretal stellten den Jahresorden der Fastnachtsgesellschaft „Götzianer“ beim Ordensfest vor, welches im Rahmen des Kappenabends vom Sportverein stattfand.

Hettigenbeuern. „Lang hot‘s gedauert, endlich werd‘s wohr, die Halle werd renoviert des Johr!“, unter diesem Motto feiert die FG „Götzianer in diesem Jahr Faschenacht. Elferratspräsident Steffen Farrenkopf überreichte den Orden an die Elferräte sowie an Vereinsvorstände, Freunde und Gönner. Sein Dank galt allen Unterstützern und Helfern, durch welche die Faschenacht erst möglich werde.

So dankte er unter anderem Renate Hollschuh (Nähen der Hollermännle Kostüme), Gustl Hollschuh (Hallendekoration), Fredy Hollschuh (Musik für Tanzgruppen, Friedbert Meixner (Lagerung der Utensilien) Dominik Waas (Fahrer des Fastnachtswagens, Timo Blumenschein (Gerüst und Werkzeug), Stefan Peterhänsel (Quad), Stefan Thor (Puppe für Fastnachtsverbrennung) und Daniela Graner (vielseitige Unterstützung).

Die Fünfte Jahreszeit ist in vollem Gange, und so wurden beim Ordensfest auch zahlreiche Termine bekanntgegeben. Die Prunksitzung der FG „Götzianer“ ist am Freitag, 22. Februar um 19.31 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus. Die Hollermännle nehmen am Sonntag, 24. Februar beim Narrenringumzug in Walldürn teil, am Fastnachtssonntag, 3. März, am Kreisumzug in Kirchzell und am Rosenmontag am Rosenmontagsumzug in Buchen teil. Traditionell findet am Fastnachtsdienstag, 5. März, um 14.11 Uhr der Umzug durch den Stadtteil sowie anschließend die Kinderprunksitzung mit dem Kinder- und Jugendelferrat im Dorfgemeinschaftshaus statt. hes