Buchen

Immobilienmarkt in Buchen: Anbieter sehen Überkapazitäten bei gleichzeitig sinkender Nachfrage / "Private Verkäufer schätzen Lage falsch ein"

Viele Häuser, aber wenige Käufer

Archivartikel

Martin Bernhard

Buchen. Fast zwei Jahre lang stand das Einfamilienhaus in innenstadtnaher Lage in Buchen zum Verkauf. Und wer die Immobilienanzeigen aufmerksam verfolgte, stellte fest, wie der Angebotspreis allmählich fiel: Der Anfangspreis von 275 000 Euro hielt sich ein gutes Jahr lang, dann ging es in 10 000-Euro-Schritten nach unten. Man hatte sich schon fast an das Schild "Zu

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4795 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00