Buchen

Feierstunde bei der Stadt Buchen Leistung von Ellen Röckel, Jutta Leuser, Klaudia Mölkner, Alexander Monsch und Elisabeth Greulich gewürdigt

Vier Jubiläen und eine Verabschiedung

Archivartikel

Buchen.Die Verabschiedung der Verwaltungsangestellten Elisabeth Greulich und gleich vier 25-Jahr-Dienstjubiläen von Ellen Röckel, zuständig für die städtische Kantine, Verwaltungsangestellte Jutta Leuser, Diplom-Musiklehrerin Klaudia Mölkner und stellvertretendem Musikschulleiter Alexander Monsch waren Anlass einer Feierstunde bei der Stadtverwaltung. „Vielen Dank für Euer großes Engagement. Wir haben Euch viele gute Ideen und Impulse zu verdanken“, betonte Bürgermeister Roland Burger zu Beginn und würdigte den Einsatz der Mitarbeiter in den verschiedenen Bereichen bei der Stadt Buchen.

„Ellen Röckel kann als gute Seele der Kantine bezeichnet werden“, zollte Bürgermeister Roland Burger Anerkennung. Ihre Arbeit bei der Stadt Buchen hatte sie im April 1994 als Raumpflegerin aufgenommen. Im August 1997 wurde ihr die Betreuung der Rathauskantine mit Einkauf, Bewirtung und Reinigung übertragen. „Ellen sorgt in ihrer Kantine für einen großen Wohlfühlfaktor bei den städtischen Bediensteten, sie versorgt alle bestens auch mit jahreszeitlichen Leckereien und ist wirklich mit Leib und Seele Kantinenwirtin“, so der Bürgermeister. Immer ein besonderer Blickfang sei außerdem die liebevolle, der Jahreszeit entsprechenden Dekoration.

Es folgte die Ehrung der Verwaltungsangestellten Jutta Leuser, die ihre Beschäftigung bei der Stadt Buchen im Juli 1995 im gemeindlichen Vollzugsdienst aufnahm. Im Oktober 2015 wechselte sie in die Stadtbücherei. Dort ist sie unter anderem zuständig für die ausleihfertige Bearbeitung der Medien, die wechselnde Bestandspräsentation zu aktuellen Themen sowie die eigentliche Ausleihe mit Kundenberatung und Informationsvermittlung. „Jutta Leuser ist mittlerweile eine wichtige Ansprechpartnerin für die Nutzer der Stadtbücherei“, lobte Bürgermeister Burger.

„Noch nie so musikalisch“

„Buchen war noch nie so musikalisch wie heute, dazu haben sie ganz wesentlich beigetragen“, leitete Bürgermeister Burger dann zur Ehrung der beiden Musikschullehrer Klaudia Mölkner und Alexander Monsch über. Beide gehören, so stellte der Bürgermeister heraus, zu den Mitarbeitern der ersten Stunde in der Joseph Martin Kraus-Musikschule.

Diplom Musiklehrerin Klaudia Mölkner übte bereits verschiedene Lehrtätigkeiten an der Musikschule aus, bevor im März 1994 ihre Anstellung als hauptamtliche Lehrkraft und die Übertragung der Fachbereichsleitung Elementare Musik erfolgte. Sie initiierte beispielsweise eine Musikwerkstatt mit Chorarbeit an beiden Buchener Grundschulen und ihr sei es auch zu verdanken, dass Buchen im Jahr 2007 als eine von 16 Musikschulen einen Platz beim Modellversuch „Singen-Bewegen-Sprechen“ erhielt. Der stellvertretende Musikschulleiter Alexander Monsch begann seine Unterrichtstätigkeit an der Musikschule 1991 zunächst als Honorarkraft, bevor im März 1994 die Einstellung als hauptamtliche Lehrkraft mit der Fachbereichsleitung Blechblasinstrumente erfolgte.

„Alexander Monsch hat über viele Jahre hinweg die JMK-Big-Band aufgebaut und erfolgreich geleitet. Darüber hinaus wurde er im Oktober 2005 zum Dirigenten der Buchener Stadtkapelle berufen, die unter seiner Leitung eine Entwicklung hin zum hochklassigen symphonischen Blasorchester genommen hat“, betonte der Bürgermeister. Das Wirken von Alexander Monsch sei ein großes Glück für alle musikalischen Kinder und Jugendlichen aus Buchen, die bei ihm unterrichtet würden.

Abschließend erfolgte die Verabschiedung der Verwaltungsangestellten Elisabeth Greulich, die ihre Beschäftigung als Mitarbeiterin am Empfang und der Telefonzentrale bei der Stadt Buchen im Juli 2000 aufnahm. Zuletzt war sie darüber hinaus zweimal wöchentlich im Verkehrsamt tätig.

„Elisabeth Greulich war erste Kontakt- und Anlaufstelle für Rat suchende Bürger. Freundlich und kompetent hat sie diese Aufgabe gemeistert“, stellte der Bürgermeister heraus.

Technischer Dezernent Hubert Kieser und Finanzdezernent Benjamin Laber schlossen sich ebenso wie die direkten Vorgesetzten Fachbereichsleiter Günter Ellwanger, Musikschulleiter Michael Wüst und Büchereileiterin Ariane Link den guten Wünschen an und dankten ebenso für die Treue und die engagierte Arbeit. Glückwünsche und kollegialen Dank namens des Personalrates übermittelte Personalratsmitglied Heinrich Haber.