Buchen

Sparte „Turnen“ der Spielvereinigung Hainstadt Mit Festakt in der Mehrzweckhalle das 50-jährige Bestehen gefeiert

Zahlreiche Ehrungen treuer Mitglieder

Archivartikel

Auf 50 im bildlichen Sinne „bewegte“ Jahre kann die Sparte „Turnen“ der Spielvereinigung Hainstadt zurückblicken. Das wurde nun mit einem Festakt gefeiert.

Hainstadt. Nachdem der Samstagabend mit der „Turnerfete“ mit DJ Hansi gesellig ausklang, wurde das eigentliche Jubiläum am Sonntag mit einem lebhaften Festakt in der Mehrzweckhalle gefeiert. Neben den Darbietungen verschiedener Gruppen standen zahlreiche Ehrungen im Vordergrund.

Nachdem Diakon Gerhard Gramlich den von Magnus Balles am Keyboard begleiteten Gottesdienst zelebrierte, eröffnete Vorsitzender Alfons Tengler seitens des Hauptvereins die Grußworte und berief sich auf das „nicht alltägliche Jubiläum“, zu dem auch Ortsvorsteher Bernd Rathmann und Roswitha Hajek als Vertreterin des Main-Neckar-Turngaus gratulierten. Hajek erinnerte dabei an die hochwertigen sportlichen Angebote zugunsten aller Altersklassen, die es aufrecht zu erhalten gelte: „Der Fortbestand eines jeden Vereins benötigt aktive Mitglieder, die durch ihr konsequentes Tun Anteil an der positiven Vereinsentwicklung haben“, merkte sie an und leitete zu den Ehrungen über.

Eine Urkunde für jeweils 30 Jahre erhielten Regina Bleifuß, Simone Felleisen, Silke Heilig, Ulrike Kern, Christina Link, Sandra Mühlhauser, Heike Münch, Simone Münch, Gisela Reisner, Beate Scheuermann, Oliver Schüßler und Uta Schüßler; für jeweils 40-jährige Treue wurden Torsten Fechter, Susanne Gramlich-Werner, Elsbeth Greulich, Frank Hemberger, Ralf Hemberger, Bernd Hirsch, Rita Hollerbach, Eugen und Gerlinde Link, Gregor Pföhler, Martin Pföhler, Ute Pföhler, Walburga Pföhler und Siegtrud Wiese mit der Silbernen Ehrennadel geehrt.

Die Ehrung für jeweils 50 Jahre erfuhren Maria Ackermann, Willi Fechter, Fridolin Gentner, Inge Gramlich, Bernhard Haag, Ulla Hemberger, Else Hirsch, Emmi Ihrig, Christel und Werner Kehl, Elisabeth Kirchgessner, Maria Link, Ursula Link, Peter Mayer, Siegbert Mayer, Brigitte Öppling, Anita Pfaff, Berthold Pföhler, Klaus Schäfer, Inge Scheuermann, Marliese Schüßler, Anita Seifert und Willi Weismann. Die Silberne Ehrennadel für fünfjährige Trainer-/Funktionärstätigkeit ging an die Trainer Alexander Cromwell, Holger Jurk und Thomas Soyez sowie Jugendleiter Ralf Holl; die Goldene Ehrennadel für zehn Jahre als Trainer/Funktionär ging an Trainer Oliver Jülly, Trainer und Kassenprüfer Peter Grether sowie Trainer und Jugendleiter Werner Senft.

Spielerehrungen galten den Fußballern Norman Kappel (10 Jahre) und Sebastian Geier (15 Jahre). Zum Ehrenmitglied wurde schließlich angesichts ihrer beeindruckenden langjährigen Verdienste Ute Pföhler ernannt. ad