Buchen

Schach Zwei Buchener Niederlagen bei Mannschaftskämpfen

„Zweite“ unterlag Sandhausen völlig überaschend

Buchen.Am dritten Spieltag des Badischen Schachverbandes waren drei Teams des Schachclubs BG Buchen im Einsatz, wobei BGB II in der Verbandsliga Nord sowie BGB III in der Bezirksklasse Heidelberg/Odenwald verloren und lediglich BGB V in der Kreisklasse Odenwald – allerdings mit 7:1 sehr deutlich – zu einem doppelten Punktgewinn kam.

Besonders überraschend war natürlich die knappe 3,5:4,5-Niederlage der „Zweiten“ im Heimspiel gegen den deutlich wertungsschwächeren SK Sandhausen (DWZ 2053 für Buchen gegenüber 1933 für Sandhausen). Es fing mit den Unentschieden von Bernhard Greis (Brett 5) und Mannschaftsführer Carsten Gogollok (Brett 7) sowie den Siegen von Felix Hefner und Matthias Gehrig (Brett 4) nach einer schönen Angriffspartie auch erwartet gut an.

3:1-Führung

Dass nach dieser beruhigenden 3:1-Führung aus den noch laufenden und nicht schlechter stehenden vier Partien nur noch ein Remis herausspringen sollte, war kaum für möglich zu halten. Doch Berthold Engel (Brett 2 gegen Benno Jäschke) und Patrick Schleißinger (Brett 8) verloren unerwartet schnell nach jeweiligen Fehlern und es stand 3:3. Nach fünf Stunden Spielzeit endete die Partie von IM Tervel Serafimov am Spitzenbrett gegen Felix Jäschke unentschieden, wobei der Internationale Meister zwischendurch gar sehr kritisch stand. Die negative Krone setzte dann FM Dimitar Serafimov an Brett 3 gegen Dr. Jürgen Mählmann sich auf, als er mit materiellem Vorteil in hoher Zeitnot zwei sich festlegende, letztendlich schlechte Entscheidungen traf und nach annähernd sechs Stunden Spielzeit – wieder in hoher Zeitnot – nicht mehr die exakten Züge fand und gar noch verlor. Nun rangiert der SC BGB II mit 2:4-Mannschaftspunkten – zusammen mit vier punktgleichen Teams – auf Grund des momentan besten Punktverhältnisses – auf Rang sechs in der Tabelle und steckt mitten im Abstiegskampf.

Der SC BG Buchen III verlor im Parallelspiel in der Bezirksklasse Heidelberg/Odenwald gegen den SV Walldorf IV verdient mit 2:6 und liegt mit 3:3-Mannschaftspunkten im Mittelfeld auf Platz fünf. Ruben Ziegler gewann an Brett acht kampflos, da die Gäste nur zu siebt antraten und lediglich Mika Trunk (Brett 5) sowie Dr. Ulrich Armasow remisierten, Letzterer nach großer kämpferischer Leistung am Spitzenbrett gegen Peter Schell, wo Dr. Armasow weit über vier Stunden lang Gewinnversuche unternahm, ehe der Walldorfer in die Punkteteilung einwilligte.

In der Kreisklasse Odenwald siegte der SC BG Buchen V bei den Sfr Bad Mergentheim VII in dem doppelrundig durchgeführten Wettkampf mit 7:1 und hat derzeit sogar die Tabellenführung inne. Simon Kreis am Spitzenbrett (gegen Sali Youness) verlor und gewann je einmal. Martin Scheuermann, Robert König und Christopher Holl dagegen gewannen ihre beiden Begegnungen und trugen zum hohen Gesamtsieg wesentlich bei. Die Begegnung BGB IV gegen BGB VI wird in der Schach-AG am Burghardt-Gymnasium nachgeholt. EB