Creglingen

Wagyu-Verband Rinderzüchter trafen sich im Taubertal

Bleibenden Eindruck hinterlassen

Archivartikel

Wolfsbuch.Die Hauptversammlung des „Wagyu-Verbands Deutschland“ fand in Baden-Württemberg statt.

Nach der Versammlung in Rechenberg machten sich die rund 40 Züchter auf den Weg ins Taubertal. Dort trafen sie in der Nähe von Bettwar auf 13 Wagyu-Ochsen und einen Wagyu-Zuchtstier der Familie Richter aus dem Creglinger Stadtteil Wolfsbuch.

Die Rinder sind im Taubertal auf ihren Sommerweiden und genießen dort ihr Leben. Sowohl die Landschaft als auch die Tiere haben einen bleibenden Eindruck bei den Züchtern hinterlassen.

Mindestens drei Jahre alt werden die Ochsen, bevor sie geschlachtet werden. Bis dahin haben sie eine schöne Zeit – im Sommer frisches Gras und den ganzen Tag auf der Weide und im Winter Futter aus zum größten Teil eigener Herstellung.

Bei Taubertal Wagyu stehen die Tiere und ihr Wohlergehen an erster Stelle. Seit 2014 züchtet die Familie Richter Wagyu-Rinder. Ihre Herde zählt mittlerweile 40 Tiere. Darunter besagte Ochsen, welche ab zirka dem neunten Lebensmonat auf den Weiden an der Tauber anzutreffen sind. Der Rest der Herde lebt in Wolfsbuch. Auch diese Tiere sind von Frühjahr bis Herbst die meiste Zeit auf der Weide direkt am Stall. Dort grasen die Mutterkühe mit ihren Kälbern. „Es ist so entspannend zuzusehen, wie die Kleinen über die Wiese toben“ so Florian Richter.

Aus einer Idee wurde Leidenschaft. Und das bei allen Familienmitgliedern. Um die Landwirtschaft in einem kleinen Betrieb langfristig erfolgreich zu gestalten, entschied man sich für diese besondere Rasse. Und für ein nachhaltiges Konzept, mit hoher Wertschätzung gegenüber den Tieren und damit dem Produkt und nicht zuletzt dem Konsumenten.

Die Wagyu-Rinder haben ihren Ursprung in Japan. Sie zeichnen sich durch exzellentes Fleisch aus, welches einen hohen Anteil an Omega3-Fettsäuren besitzt und daher seinen besonderen Geschmack hat. Um dies voll zur Geltung zu bringen züchten die Richter nur 100 Prozent-Vollblut-Wagyus. pm