Creglingen

Herzsportgruppe Creglingen Zur ersten Turnstunde trafen sich acht Teilnehmer, heute sind es regelmäßig über 50

Die „Herzies“ gibt es inzwischen schon seit 25 Jahren

Creglingen.Die Herzsportgruppe Creglingen feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen.

Am 13. September 1993 fand in der Turnhalle Creglingen die erste Übungsstunde statt. Gerade mal acht Teilnehmer trafen sich damals, um unter Anleitung der ersten Übungsleiterin Sibylle Kenwothy und ärztlich überwacht durch Dr. Willfarth ein spezielles Trainingsprogramm zu durchlaufen.

Schnell wuchs die Teilnehmerzahl an und der Einzugsbereich wurde immer größer. Bald kamen Turnwillige aus einem Umkreis von 20 Kilometern. Weitere Übungsleiter konnten gewonnen werden und auch die Ärzte Dr. Keyßler und Dr. Unverricht standen von Anfang an für die Betreuung zur Verfügung.

Gruppe zu groß

Ende 1996 war die Gruppe so groß, dass die vorgeschriebene Höchstzahl überschritten wurde. Und seitdem gibt es zwei leistungsmäßig unterschiedliche Gruppen, die von je einem Übungsleiter betreut wurden. Im Jahre 2000 wuchs die Zahl der Teilnehmer erstmals auf über 40. Vier Jahre später waren es 53 „Herzies“, die dieses Präventionsangebot nutzten. Seitdem ist die Zahl nicht mehr unter 50 gesunken.

Schon 170 Teilnehmer

Insgesamt haben inzwischen 170 Herzsportler am Training der Gruppe teilgenommen. Begonnen hatte alles damit, dass Edmund Krank aus dem Creglinger Stadtteil Archshofen auf den TV Creglingen zukam mit der Bitte, eine Herzsportgruppe mit in sein Angebot aufzunehmen. Er stieß beim Verein auf offene Ohren. Jetzt musste er „nur“ noch betreuende Ärzte und ausgebildete Übungsleiter finden. Erfreulicherweise machten alle drei Creglinger Ärzte mit. Die ersten Übungsleiterinnen kamen aus Rothenburg, wo es schon eine Herzsportgruppe gab. Edmund Krank war lange Jahre die gute Seele der Creglinger „Herzies“, er kümmerte sich auch um die Organisation der Übungsstunden und vor allem um die Abrechnung mit den Kassen. Erst aufgrund von Krankheit in der Familie gab er die Abteilungsleitung im Jahre 2011 ab und ist heute „nur“ noch aktiver Teilnehmer an den Übungsabenden. Nicht nur die Trainingsstunden am Montagabend brachten die Gruppe zusammen: zahlreiche Ausflüge und Skifreizeiten sorgten für Abwechslung. Sehr gerne denken die Teilnehmer an die Wochenenden in Isny und an die Ausflüge unter anderem nach Leipzig und Dresden zurück.

Neuer „Cardio-Raum“

Einen weiteren Schub bekam die Gruppe 2016 durch den auch von der Gruppe unterstützten Anbau eines Cardio-Raumes an den ehemaligen Kraftraum. Dadurch haben die Herzsportler seit zwei Jahren die Möglichkeit, auch auf Fahrradergometern ihre Ausdauer zu verbessern, was vor allem von den noch jüngeren Herzsportlern genutzt wird. Beim TV Creglingen ist man stolz, dass es diese Abteilung im Verein gibt. Man hofft darauf, dass auch in Zukunft sowohl Ärzte und auch Übungsleiter bereit sind, das Training und die Betreuung zu übernehmen. hk