Creglingen

Am Samstag, 18. Mai Alpenland-Frühlingsabend

Echte musikalische „Alpträume“

Reinsbronn.Der Gesangverein Eintracht Reinsbronn veranstaltet am Samstag, 18. Mai, 20 Uhr, einen Alpenländischen Frühlingsabend in der Reinsbronner Kirche. Außer dem Gesangverein Reinsbronn gibt noch eine Alphorngruppe aus Blaufelden, die „Blaufelder Alpträume“, ihr Bestes. Einige Lieder zum Mitsingen lockern das Programm auf. Alphörner gehören in Hohenlohe nicht gerade zu den traditionellen Instrumenten. Die Umstände, die das 3,68 Meter lange Instrument nach Blaufelden gebracht haben, sind auch leicht verworren.

Durch Zufall entdeckte eine Gruppe Bläser des Posaunenchors Blaufelden im Januar 2011 bei einem Besuch eines Musikgeschäfts ein Alphorn. Das Instrument faszinierte und wurde sogleich ausprobiert. Karl-Heinz Ziegelbauer, passionierter Musiker und Leiter des Chores, wollte das Alphorn nicht mehr aus dem Kopf gehen.

Schon auf der Heimfahrt nahm sich der Hobbyschreiner den Nachbau des Instruments vor. Die Bläserkameraden versprachen: „Sollte dein Alphorn je funktionieren, legen wir uns eigene Hörner zu und gründen eine Alphorngruppe!“ Nur knapp drei Monate später war das erste Alphorn fertig und die Freunde hielten Wort. Der 12. März 2011 war die Geburtsstunde der „Blaufelder Alpträume“, die seither rege proben und mit ihren in Hohenlohe ungewöhnlichen Klängen erfreuen.