Creglingen

Kunstverein Das Quartett „passion4saxxes“ gastierte im Creglinger Romschloss

In die goldene Zeit des Swing entführt

Creglingen.Liebhaber der jazzigen Unterhaltungsmusik kamen im Romschlössle voll auf ihre Kosten, als das Saxophon-Quartett „passion4saxxes“ die große Zeit des Swing eines Duke Ellington oder Glenn Miller aufleben ließ.

Die vier Musiker – die „älteste“ ist schon 20 Jahre alt! – bestehend aus drei jungen Frauen und einem Mann, riefen Erstaunen hervor durch ihr perfektes Zusammenspiel auf ihren Instrumenten.

Nicht nur Sopran- und Altsaxophon waren vertreten, sondern auch das Tenor- und Bariton-Saxophon. Wer an diesem Sommerabend auf die Fernsehübertragung von der Fußball-Weltmeisterschaft verzichtete, dem bot der Kunstverein mit diesem außergewöhnlichen Konzert einen lohnenden Ersatz. Viele unterschiedliche Musikstile wurden von den vier Jungmusikern interpretiert, vom Swing bis zu Cool Jazz, Bossa Nova oder Tango. Von der Exaktheit sogar bei rhythmisch komplizierten Stücken waren selbst Kenner beeindruckt. Träumerischen und romantischen Touch brachten Titel wie Moondance, Moonlight Memories, Flying Things to the Moon oder Mercy Mercy Mercy und Summertime.

Dafür musste dann natürlich für die zweite Halbzeit des Konzerts das Outfit geändert werden: das Kleine Schwarze mit roter Rose im Ausschnitt bei den Damen, die rote Krawatte auf schwarzem Hemd für den Herrn. Ein Schritt zu einem Gesamtkunstwerk mit perfekter Dramaturgie. hoka