Creglingen

Firma Kerndter Holzbau Helmut Schwab nach 50-jähriger Betriebszugehörigkeit in den Ruhestand verabschiedet

Mit der Firma „goldene Hochzeit“ gefeiert

Archivartikel

Creglingen.Es kommt wohl nicht alle Tage vor, dass ein Mitarbeiter ein halbes Jahrhundert seiner Firma von der ersten Stunde als Lehrling bis zu seiner Entlassung in den Ruhestand die Treue gehalten hat.

Helmut Schwab gehört zu dieser seltenen Spezies und wurde nun von der Creglinger Kerndter Holzbau GmbH würdig verabschiedet. Der Jubilar begann am 16. August 1968 eine Lehre zum Industriekaufmann und beendete seine Betriebszugehörigkeit 50 Jahre später mit dem Übergang ins Rentnerdasein.

In allen Bereichen aktiv gewesen

Nach der Gesellenprüfung arbeitete er in allen Unternehmensbereichen, ob Baustellenaufmessung oder Warenannahme bis zur Übernahme der Buchhaltung im Jahre 1985.

Bei einer kleinen Feierstunde mit Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Freunden bedankte sich die Familie Herwarth für seine „beispiellose Treue“ und sein außergewöhnliches Engagement. Dies reichte fast rund um die Uhr, ob bei Hochwasser oder bei Messebesuchen, wie Seniorchef Paul Herwarth bei seiner Laudatio, verbunden mit einer Diashow über den Werdegang Schwabs, meinte. Bei seinen Arbeitskollegen und der Kundschaft bleibt vor allem sein partnerschaftliches, freundliches Miteinander in bester Erinnerung, wie Eugen Wolfarth und Schwabs Nachfolger, Mathias Vogel, versicherten. Von Juniorchef Jörn Herwarth bekam der Jubilar die IHK-Urkunden als Dank und Anerkennung überreicht.

Leidenschaftlicher Sammler

Gleichzeitig wünschte er ihm bei seinem Hobby, dem Sammeln von Maßstäben – er besitzt bereits über 3400 Stück – und seinem großen ehrenamtlichen Engagement für krebskranke Kinder bei der „Station Regenbogen“ der Uniklinik Würzburg viel Erfolg.

Bürgermeister Uwe Hehn überreichte die Ehrenurkunde von Ministerpräsident Kretschmann für 50-jährige Betriebszugehörigkeit und betonte, dass diese „Goldene Hochzeit“ schon etwas Außergewöhnliches sei; vor allem habe er länger gearbeitet, als es das Rentengesetz vorsieht.

Wie Helmut Schwab abschließend seinen Zuhörern verriet, habe er nie über einen Arbeitgeberwechsel nachgedacht. brun