Creglingen

Sitzungsgeld verdoppelt

„Peinlich“ oder „gerechtfertigt“?

Creglingen.Der Gemeinderat hat die dritte Änderung der Satzung über die Entschädigung für ehrenamtliche Tätigkeit beschlossen. Nachdem in der Vergangenheit schon die Entschädigung der Ortsvorsteher und der stellvertretenden Bürgermeister neu geregelt worden war, beschloss das Gremium jetzt bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung eine Anhebung des Sitzungsgeldes für den Gemeinderat.

Statt wie bisher 20 Euro erhält jeder Stadtrat künftig 40 Euro pro besuchter Sitzung. „Mir ist eine 100-prozentige Erhöhung voll peinlich,“ meinte Anita Bone-Czerniejewski. Sie verzichte deshalb darauf und spende das Geld. Stadtrat Rudi Müller hingegen fand die Erhöhung angesichts des Zeitaufwandes „mehr als gerechtfertigt“. abo