Creglingen

Volksbank Vorbach-Tauber Mitglieder geehrt / Gesangverein Adolzhausen seit 90 Jahren dabei

Silberne Ehrennadel für Vorstandschef Jürgen Fricke

Archivartikel

Creglingen.Den Beweis, dass die Volksbank Vorbach-Tauber regional tief verwurzelt ist, treten nicht nur die vielen aus der Region stammenden engagierten Mitarbeiter an, sondern auch die Mitglieder, die ihrer Genossenschaftsbank bereits seit vielen Jahrzehnten die Treue halten.

Dem VVT-Vorstandsvorsitzenden Jürgen Fricke war es sichtlich eine Freude, gleich 16 Mitglieder für 60-jährige Mitgliedschaft zu ehren. Er gratulierte Karl Bassmann (Wildentierbach), Friedrich Beck (Rottendorf), Hermann Benz (Oberstetten), Karl Deeg (Nassau), Willi Kaltdorf (Weikersheim), Hermann Kleinschroth (Frauental), Paul Kraft (Laudenbach), Otto Mangold (Weikersheim), Eugen Metzger (Elpersheim), Johanna Michl (Laudenbach), Gerhard Schmidt (Waldmannshofen), Hans Schüßler (Adolzhausen), Georg Weid (Reinsbronn), Harry Wellm (Elpersheim), Emma Wolfarth (Reinsbronn) und der Evangelischen Kirchengemeinde Nassau zum stolzen Mitgliedsjubiläum.

Für die bereits seit sieben Jahrzehnten dauernde Mitgliedschaft gratulierte Fricke den Vertretern der Firma Friedrich Wolfarth GmbH & Co.KG aus Neubronn sowie des TSV Laudenbach.

Staunendes Raunen machte sich im Saal breit, als die Ehrung für 90 Jahre Mitgliedschaft anstand: Beim stolzen Jubilar handelt es sich um den Gesangverein Harmonie Adolzhausen. Ehrungen gab es auch für zwei Aktive: Prüfungsdienstleiter Matthias Juhl vom Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband ließ es sich nicht nehmen, dem Vorstandsvorsitzenden Jürgen Fricke persönlich die silberne Ehrennadel für seine bislang 25-jährige Vorstandstätigkeit mit der silbernen Ehrennadel des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes auszuzeichnen. Jürgen Fricke habe in seiner verantwortungsvollen Position wichtige Beiträge geleistet und sich um die Genossenschaft vor Ort verdient gemacht.

Juhl hatte noch eine weitere silberne Ehrennadel dabei: Sie verlieh er an Franz-Josef Mihsler, der nach mittlerweile 29-jähriger Tätigkeit im Aufsichtsrat aus Altersgründen nicht mehr ins Gremium gewählt werden konnte.