Creglingen

TV Creglingen Wahlen und Ehrungen bei der 143. Generalversammlung / Breit gefächertes Angebot

Übungsleiter leisten hervorragende Arbeit

Archivartikel

Creglingen.Die 143. Generalver-sammlung des TV Creglingen fand im Gasthaus Herrgottstal statt. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Hermann Pieler und die Toten-ehrung erstattete Schriftführerin Birgit Gerlinger ausführlich über die Turnratssitzungen in den letzten zwölf Monaten Bericht.

Danach folgten die Berichte aus der Abteilung Turnen, zuerst Dorothea Kretschmer für das Eltern-Kind-Turnen. Unter der Leitung eines Dreigespann halten sie, Christine Bruder und Sylvia Thomas immer unter einem bestimmten Motto die Übungsstunden ab, damit möchten die Übungsleiter den Kindern die Chance geben, die motorischen Fähigkeiten zu schulen und viel Spaß an der Bewegung zu haben.

Christine Kellermann sprach über das Vorschulturnen; sie ermunterte die Kinder, sich an den Großgeräten auszuprobieren, um Koordination, Geschicklichkeit, Gleichgewicht, Kraft und Ausdauer zu verbessern.

Den Bericht für das Mädchen-/Bubenturnen gab Übungsleiterin Gerhild Bauer ab. Nach Aufwärmen und verschiedenen Dehnübungen verbringen die Kinder die meiste Zeit auf Matten und Turngeräten. Ein besonderes Highlight ist das Turnen mit dem großen Trampolin.

Beim Rückblick von Alexandra Zoglmann auf die gemischte Gruppe Fit 4 ever stehen Ausdauer, Kräftigung und Mobilisation der Muskeln und Gelenke und seit neustem „Hiit“ oder „Tabata“-Training hoch im Kurs. Hierbei wird der Stoffwechsel und somit die Fettverbrennung aktiviert. Und die Gruppe Gymnastik 50 plus mit ihrem hohen Altersdurchschnitt beweist, dass durch Koordination, Funktions- und Mobilisationsgymnastik, Spiel und Entspannungsübungen der Spaß an der Bewegung nicht verloren gehen. Hierfür wandelt Alexandra die Übungen aus der Fit 4 ever-Gruppe altersgerecht um.

Einen umfassenden Bericht gab Jutta Schmider über ihre Trainingseinheiten in der Aerobic-/Stepp-Aerobic-Gruppe ab. Mittlerweile übernimmt Gudrun Bock die Stepp-Aerobic-Stunden ganz. Ein großer Erfolg war die Teilnahme beim Pferdemarkt. Für den zweiten Platz als Fußgruppe erhielten sie ein Preisgeld; dieses legte die Gruppe in eine Smovey-Stunde durch eine Gast-übungsleiterin um. Weiter folgte der Bericht Abt. Sutemi unter Leitung von Iris Böning und Franziska Kilian als lizensierte Co-Trainerin. Sutemi versucht Gemeinschaft und Teamarbeit zu vermitteln und findet donnertags statt. Weiter leitet Iris noch eine Selbstverteidigungs-AG an der Schule.

An den Übungsabenden der Herzsportgruppe beteiligen sich laut Abteilungsleiter Hubert Kluge durchschnittlich 35 bis 40 Personen bei einer Mitgliederzahl von 54. Durch die große Anzahl an Personen hat man sich in drei Gruppen aufgeteilt. Eine davon geht in die Kraftsportabteilung, natürlich nicht ohne Aufsicht eines Arztes. In der Zukunft droht ein Ärztemangel, aber die Abteilung ist zuversichtlich und wird diese Herausforderung bewältigen.

In der Abteilung Kraftsport läuft laut Jürgen Hesse die Zusammenarbeit mit der Herzsportgruppe sehr gut, und das betreute Training mit Daniela Walter kommt sehr gut an. Vier Frauen sind sogar zusammen 333 Jahre alt – ihnen tut das Training sehr gut tut. Große Dankbarkeit galt allen Übungsleitern, Schließ-und Betreuungsdiensten. Denn ohne diese Unterstützung würde die Kraftsportabteilung nicht so gut laufen. Seit kurzem steht stellvertretender Abteilungsleiter Marcel Hörber ihm zur Seite.

Den Bericht der Volleyballabteilung erstattete Birgit Haas. Nach elf Siegen von 16 Spielen schaffte es die erste Damenmannschaft sogar in die Relegation um den Aufstieg in die Bezirksliga. „Volleyball-Alternativ“ findet donnerstags statt. Die Hobby-Volleyball-Gruppe trifft sich immer freitags. Diese beiden Gruppen organisieren sich selbst. Beim FC-Fest am dritten Juli-Wochenende wird wieder ein Beachturnier ausgetragen werden.

Kassenprüferinnen Doris Pauer und Ann-Kathrin Kleinhans bescheinigen Kassierin Birgit Haas eine ordentliche Kassenführung. Vor der durch den Ehrenvorsitzenden Günter Hofmann beantragten und einstimmig erfolgten Entlastung des Vorstands ergriff Sportkreisvorsitzender Volker Silberzahn das Wort. Er freute sich über das vielfältige Angebot des fünftgrößten Vereins im Altkreis Mergentheim und lobte das Engagement beim Sportabzeichen durch die vereinsübergreifende Tätigkeit von Michael Frank. Nach der Entlastung des Vorstands folgte das Grußwort von Bürgermeister Uwe Hehn. Der Erfolg der Abteilungen hängt von der Betreuung ab, deshalb würdigte er besonders den Einsatz der Übungsleiter. Große Freude habe die Stadt Creglingen auch über die gute Zusammenarbeit der beiden Hauptvereine FC und TV. Danach leitete Bürgermeister Hehn die Wahlen. Hermann Pieler wurde für weitere zwei Jahre in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Ebenfalls bestätigt wurden Kassierin Birgit Haas, Christine Kellermann Abteilungsleiterin Turnen, Iris Böning Abteilungsleiterin Sutemi und Gerhild Bauer als Beisitzerin. Als neuen weiteren Beisitzer löste Silvan Hörber Alexandra Zoglmann ab.

Nun folgten noch Vereinsehrungen. Besonders zu erwähnen sind die über 60-jährige Mitgliedschaft Geehrten. Dies sind Marie-Luise Berg, Anni Elsbergen, Hans Krapp, Ute Mattner, Inge Neubert, Anneliese Petereit, Hermann Roth, Ruth Roth, Elisabeth Tetzloff und Sigrun von Schenk. Weiter wurden noch 13 goldene, 22 silberne und 60 bronzene Ehrennadeln vergeben.