Creglingen

Im Creglinger Romschlössle Repertoire des Ensembles umfasst derzeit über 70 Klaviertrios, darunter einige selten aufgeführte Werke

Würzburger Klaviertrio musiziert heute Abend

Archivartikel

Creglingen.Seit der Gründung im Jahr 2001 haben die Schwestern Katharina Cording (Violine), Karla-Maria Cording (Klavier) und der Cellist Peer-Christoph Pulc stetig ihre Fähigkeiten erweitert und verfeinert: In ihrer Klanglichkeit wirken sie wie aus demselben Guss. Die Presse konstatierte „herausragende Kompetenz“, „imponierende und temperamentgeladene Virtuosität“ im Verein mit „hellwacher Spontaneität“ und „mitreißendem Schwung“ als Ergebnis jahrelanger Arbeit und Konzertierens.

Das Klaviertrio Würzburg gibt ganzjährig Gastkonzerte im In- und Ausland und im Rahmen renommierter Festivals. So war es unter anderem zu hören beim Hohenloher Kultursommer, den Würzburger Bachtagen oder beim Mozartfest Würzburg. Es spielte auch zur Verleihung des Deutschen Kulturpreises an Daniel Barenboim in der Münchner Allerheiligen-Hofkirche.

Das Repertoire des Ensembles umfasst derzeit über 70 Klaviertrios, darunter einige selten aufgeführte Werke. In Creglingen werden Trios von Mozart, Ravel und Franz Schubert aufgeführt werden.

Die drei Musiker lehren an der Universität beziehungsweise an der Musikhochschule Würzburg.

Auf Einladung des Kunstvereins Romschlössle sind die Musiker in Creglingen zu hören an diesem Samstag, 1. Juni, um 20 Uhr.

Platzreservierung ist möglich bei Elfriede Güllich, Telefon 07933 / 7003236. pm