Fechten

Fechten Bei der „Bestenehrung“ des FC Tauberbischofsheim freut sich nicht nur der Nachwuchs „über kleine und große Geschenke“

Appelle an Gemeinsamkeit und mehr Fairness

Archivartikel

Tamina Knauer hatte eine prima Idee: Sie hatte bei der „Bestenehrung“ des Fecht-Clubs Tauberbischofsheim vor ihrer Rede in der Funktion als stellvertretende Aktivensprecherin „Knicklichter“ auf den Tischen der festlich geschmückten Emil-Beck-Halle verteilen und dann gemeinsam „entzünden“ lassen. Dazu sagte sie: „Es gab viele dunkle Tage im vergangen Jahr. Gemeinsam können wir es wieder

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2880 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00