Fechten

Fechten FC Tauberbischofsheim entsendet sieben Athletinnen und Athleten zur Europameisterschaft nach Novi Sad / Alexander Kahl mittlerweile fester Bestandteil

Florett-Frauen wollen wieder aufs Treppchen

Für die Europameisterschaften im serbischen Novi Sad haben sich sieben Fechterinnen und Fechter vom FC Tauberbischofsheim qualifiziert. Die EM und die darauffolgende WM im chinesischen Wuxi vom 17. bis 27. Juli sind für die Fechterinnen und Fechter die Saisonhöhepunkte.

Im Damenflorett stellt der Fecht-Club die gesamte Mannschaft. Anne Sauer, Leonie Ebert und Eva Hampel werden im Einzel am 17. Juni starten und versuchen, ihre guten Weltranglistenplatzierungen weiterhin zu stabilisieren. Leandra Behr wird dann beim Mannschaftswettbewerb am 20. Juni gemeinsam mit ihren drei Teamkolleginnen alles daran setzen, die Bronzemedaille aus dem Vorjahr zu verteidigen.

Im Damendegen vertritt Beate Christmann den FC. Sie hlt sich derzeit im Stützpunkt in Bonn mit ihren Teamkolleginnen Alexandra Ndolo, Monika Sozanska, Ricarda Multerer und Alexandra Ehler den letzten Schliff für den finalen Abschnitt der Saison. Im Einzel kämpfen die Degenspezialistinnen am 18. Juni um den EM-Titel. Zwei Tage später, am 20. Juni, geht es dann darum, die beste Mannschaft Europas auszufechten.

Die beiden Herrenflorettfechter Benjamin Kleibrink und Alexander Kahl starten am 16. Juni in ihre Einzelwettkämpfe und werden gemeinsam mit ihren Teamkollegen André Sanita (OFC Bonn) und Peter Joppich (Koblenz) am 19. Juni in die Medaillenvergabe beim Mannschaftswettbewerb eingreifen. Auch die Florett-Herren bereiten sich in Bonn beim Stützpunktlehrgang unter der Leitung von Bundestrainer Uli Schreck auf die Saisonhöhepunkte vor. Alexander Kahl ist nach seinem Debüt bei der WM 2017 in Leipzig mittlerweile fester Bestandteil der Nationalmannschaft. fc