Fechten

Fechten Max Hartung gewinnt Säbel-Weltcup in Madrid

Hübner landet auf Rang 14

In einem spannenden Finale gegen Olympiasieger Aron Szilagyi (Ungarn) setzte sich der Dormagener Max Hartung sich beim Säbel-Weltcup in Madrid mit 15:14 durch. Nach dem Hartung zwischenzeitlich im Rückstand lag, drehte er das Gefecht und verteidigte damit seinen Weltcup-Erfolg aus dem Vorjahr. Bereits im Halbfinale gewann Hartung knapp gegen den Koreaner Junhu Kim (15:14). Für den Dormagener ist es der zweite Sieg und die insgesamt fünfte Podiumsplatzierung in der laufenden Saison. Björn Hübner (Future Fencing Werbach) beendete als zweitbester Deutscher das Turnier auf Rang 14. Im Achtelfinale verlor er gegen den Franzosen Apithy, nachdem er im Gefecht streckenweise führte. Weitere deutsche Platzierungen: Matyas Szabo 21., Benedikt Wagner 31. und Lorenz Kempf (alle TSV Bayer Dormagen) 41. dfeb