Fechten

Fechten Vertrag endet zum 31. Dezember

Rita König verlässt die SMT

Rita König verlässt die Sport-Marketing Tauberbischofsheim GmBH zum 31. Dezember dieses Jahres. Das bestätigte die ehemalige Weltklasse-Fechterin des FC Tauberbischofsheim in einer Presseerklärung. Darin schreibt sie:

„Mein Geschäftsführeranstellungsvertrag bei der Sport-Marketing Tauberbischofsheim GmbH endet am 31. Dezember 2018. Grund hierfür sind hauptsächlich geplante Strukturveränderungen bei der Sport-Marketing Tauberbischofsheim GmbH in den nächsten Monaten.“

Am vegangenen Freitag habe es ein Gespräch mit der Gesellschafterin, der Stiftung Fechtsport, bezüglich der Auflösung ihres Vertrages als SMT-Geschäftsführerin gegeben. „Die Stiftung hat im Gespräch betont, dass sie die Zusammenarbeit mit mir in den Jahren als Geschäftsführerin sehr geschätzt hat. Das kann ich von meiner Seite ebenso bestätigen. Bei den geplanten Veränderungen ist eine Option, die SMT GmbH direkt an den FC Tauberbischofsheim anzudocken. Dies ist aber nur eine Option. Die Gesellschafterin prüft auch andere mögliche Varianten. Dies geschieht in den nächsten Monaten ohne ein konkretes Datum, zu welchem die Strukturänderung zur Umsetzung kommen sollen. Der diesbezügliche Prozess ist ergebnisorientiert und offen.

Deutlich ist allerdings, dass der FC Tauberbischofsheim eine andere strategische Sichtweise hat als ich.

In enger Absprache mit der Stiftung werde ich die Geschäfte bis zum 31. Dezember führen und dazu beitragen, im Rahmen der Strukturänderungen so schnell, wie möglich, eine gute Lösung im Sinne aller Sportler zu finden.

Über meine berufliche Karriere nach dem 31. Dezember 2018 mache ich mir zu einem späteren Zeitpunkt Gedanken.“ pm