Fechten

Fechten 18. Internationales Flughafenturnier in Leipzig / Paul-Luca Faul und Bastian Kappus im Finale

Souverän durchgekämpft

Beim 18. Internationalen Flughafenturnier in Leipzig mit 92 Florettfechtern waren auch Bastian Kappus und Paul-Luca Faul vom Fecht-Club Tauberbischofsheim am Start. Beiden fochten sich souverän bis ins Finale. Dort besiegte Bastian Kappus seinen Vereinskameraden mit 15:11 und gewann damit das traditionsreiche Turnier. Nach der Vorrunde platzierten sich Kappus und Faul auf die Plätze eins und zwei für die anstehende Direktausscheidung. Nach einem Freilos gelang es Bastian Kappus ohne Probleme, sich über die Stationen Thore Korte (FSC Jena), Gregor Schmitz-Hübsch (FC Radebeul), Niklas Zacher (FSC Jena) und Teo Loesche (FSC Jena) bis ins Halbfinale zu fechten.

Hier wartete der Berliner Leonard Semper auf ihn. Jedoch entschied Bastian Kappus das Gefecht mit 15:5 für sich und traf im Finale auf Vereinskollegen Paul-Luca Faul. Dieser qualifizierte sich nach einem Freilos über die Stationen Joris Kahl (Berliner FC), Ferdinand Ebert(TV Markkleberg), Philipp Ahlvers (Fechtzentrum Halle) und Patrick Wolf (Dresdner FC). Auch in diesem Halbfinalgefecht stand ein Berliner Paul-Luca Faul gegenüber. In einem spannendem Kampf konnte der Kadett von seiner Leistung überzeugen und gewann gegen Moritz Pust (SC Berlin) mit 15:14. fctbb