Fechten

Fechten Deutsche Meisterschaften in Künzelsau

Viele Emotionen erwartet

Am Wochenende 25. und 26. Mai geht es in der Sporthalle der Freien Schule Anne-Sophie in Künzelsau wieder zur Sache: Es wird gegeneinander gekämpft, es werden Hiebe auf die Maske und die Fechtjacke verteilt, es wird emotionale Freuden- und Wutausbrüche zu erleben sein, es wird spannende und hochklassige Gefechte und zum Schluss strahlende Sieger geben. An diesem Wochenende richtet der Fecht-Club Würth Künzelsau wieder Deutsche Meisterschaften im Säbelfechten aus. Dieses Mal ermittelt die Altersklasse der unter 17-Jährigen ihre nationalen Meister im Einzel und in der Mannschaft.

„Wir sind in diesem Jahr nicht in der Favoritenrolle“ blickt Sportdirektor Dominik Behr auf die Wettkämpfe voraus. „Ich traue unseren Sportlern aber einiges zu. Wir wollen Finalplätze unter den besten Acht erreichen und beim Kampf um die Medaillen mitsprechen.“ In der Damenmannschaft gehen die Künzelsauer als Titelverteidiger an den Start.

Freier Eintritt

Das Einzelturnier beginnt am Samstag, 25. Mai um 9 Uhr in der Sporthalle der Freien Schule Anne-Sophie. Die Finalgefechte mit anschließender Siegerehrung und Stehempfang finden dann um 18 Uhr statt. Einen Tag später stehen dann die Mannschaftsentscheidungen auf dem Programm. Die Finalgefechte am Sonntag finden um ca. 12.30 Uhr statt. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Voraussichtlich gehen folgende 16 Athleten des FC Würth an den Start:

Damen: Emma Brunner, Chayenne Büchner, Kora Hartmann, Jasmin Hermann, Annabell Krause, Annika Lechel, Rabea Muhammad, Tiziana Nitschmann, Céline Schniepp, Fanny Straub, Lilli Rosa Walter, Christine Weber.

Herren: Nils Funk, Samuel Krause, Florian Lutz, Sören Nicklas.