Fechten

Fechten Yilvi Schillinger und Alina Hornak überzeugen beim Junioren-Säbelturnier und sammeln viele Ranglistenpunkte / Leon Kuzmin unter den besten Acht

Zwei dritte Plätze für den FC Tauberbischofsheim

Archivartikel

Ylvi Schillinger und Alina Hornak vom Fecht-Club Tauberbischofsheim überzeugen beim Junioren- Qualifikationsturnier der Säbelfechter und sichern sich jeweils den dritten Platz. Leon Kuzmin landet unter den Top 8. Ylvi Schillinger, amtierende deutsche Kadettenmeisterin und Alina Hornak fochten eher durchwachsene Vorrunden in Dortmund. Nichtsdestotrotz fochten die beiden starke Gefechte im Direktausscheid und standen im Halbfinale. Schillinger musste sich Emily Kurt (TSV Bayer Dormagen) mit 13:15 geschlagen geben. Alina Hornak musste sich der späteren Gesamtsiegerin, Lisa Rütgers (TSV Bayer Dormagen) mit 15:10 geschlagen geben.

Beide Fechterinnen lieferten eine starke Leistung ab und sammelten wichtige Punkte für die kommende Saison bei den Junioren.

Leon Kuzmin focht eine gelungene Vorrunde mit keiner Niederlage, somit sicherte er sich ein Freilos im 64er-K.o. Danach focht sich der amtierende deutsche Kadetten-Vize-Meister bis ins Viertelfinale. Hier musste er sich Colin Heathcock (TSG Eislingen) mit 12:15 geschlagen geben.

Björn Hoffmann beendet das Turnier auf Rang 24, er verliert gegen Ben Kochendörfer (FZ Solingen). fc