Fechten

Fechten Silbermedaille des Frauen-Teams ist das beste Ergebnis bei den Deutschen A-Jugendmeisterschaften der „Säbler“

Zwei Medaillen für den FC-Nachwuchs

Archivartikel

Beim letzten Turnier der Saison im Säbelbereich stellte der Nachwuchs des Fecht-Clubs Tauberbischofsheim bei den Deutschen A-Jugendmeisterschaften in Rostock seine gute Form unter Beweis.

Ylvi Schilinger hat sich als beste FC-Fechterin auf den fünften Platz nach vorne gekämpft. Sie musste sich im Viertelfinale der Eislingerin Shannen Kuhn mit 8:15 geschlagen geben. Alina Hornak wurde Neunte, Tais Kuzmin belegt den elften Platz.

Bei den Herrensäblern sicherte sich Leon Kuzmin nach einem guten Wettkampftag die Bronzemedaille. Im Halbfinale setzte sich sein Kontrahent Julian Disler aus Solingen mit 15:11 gegen den Tauberbischofsheimer durch. Marius Stitz belegte Platz neun, Björn Hofmann wird 13.

Im Mannschaftswettbewerb der Meisterschaften präsentierte sich das Damensäbelteam auf Augenhöhe mit den späteren Deutschen Meistern: Ylvi Schillinger, Alina Hornak und Tais Kuzmin zogen sicher ins Finale ein und mussten sich dort Würth Künzelsau knapp mit 42:45 geschlagen geben. Am Ende war dies aber ein starkes Ergebnis und die verdiente Silbermedaille für die Mannschaft des FC Tauberbischofsheim.

Die Herrensäbelmannschaft mit Leon Kuzmin, Marius Stitz und Björn Hofmann belegte den fünften Platz.