FN-Card Premium

Vorzugspreis Inhaber der FN Card PREMIUM sparen

Genussfreuden Churfrankens

Archivartikel

Miltenberg.Zum vierten Mal feiert Churfranken sich selbst und seine Genussfreude am Samstag und Sonntag, 28. und 29. April, diesmal im ehemaligen Kloster Bronnbach. Die Westfrankenbahn bringt Besucher im Zwei-Stunden-Takt direkt zum Haupteingang.

Nirgends sonst sind die Gaumenfreuden aus der Genussregion Churfranken in einer solchen Vielzahl und Fülle zu erleben, als auf dem Churfranken Genussfestival. Gastronomische Highlights von Spitzenbetrieben der Region, dazu Einzelpräsentationen von Bieren, Bränden, Whiskys, Gin, Obst, Gemüse, Käse, Süßspeisen, hausgemachten Fleisch- und Wurst-Spezialitäten, Chutneys, feinsten Gewürzen – die Liste der Leckereien ist lang. Alle stammen von dort, viele von ihnen haben internationalen Rang erreicht. Das „Who is who“ der Churfrankenwinzer wird anwesend sein. 24 Winzer präsentieren 111 Weine: „Eichelmann“-Winzer, Gault & Millau-Winzer und einige, die internationale Preisen für ihre Bio-Weine erhalten haben. Erstmals präsentieren sich auf dem Churfranken Genussfestival auch Mitglieder der Route der Genüsse (route-der-genuesse.de).

Das Klostercafé in der Orangerie des ehemaligen Klosters Bronnbach, stellt den Besuchern seinen neu eröffneten Restaurantbetrieb vor. Das Jazztrio „Katalda“ unter der Leitung von Albrecht Hench, Bürgstadt, wird an beiden Festivaltagen jeweils um 13, 15 und um 16.30 Uhr begeisternde Musikeinlagen zum Besten geben. red