Fränky'sche Nachrichten

Aktion gegen Raser

Archivartikel

50 oder 30. Das sind Zahlen, die oft auf Schildern am Straßenrand zu sehen sind. So wissen zum Beispiel Autofahrer, wie schnell sie auf dieser Straße fahren dürfen.

Wer sich nicht an diese Vorschriften hält, bekommt Ärger. Zumindest, wenn er oder sie dabei erwischt wird. An manchen Orten machen Blitzer-Geräte Fotos von Rasern. Manchmal halten auch Polizisten zu schnelle Autos an.

Am Mittwoch startete die Polizei eine Aktion gegen das Rasen. Sie kontrollierte an diesem Tag besonders viele Straßen. Länder in ganz Europa machten bei der regelmäßigen Aktion mit. Auch die meisten Bundesländer in Deutschland waren dabei.

An dem Tag geht es aber nicht nur darum, Raser zu erwischen. Polizisten warnen, dass es durch zu hohes Tempo häufig zu Unfällen komme. „Wir wollen, dass Fahrer darüber nachdenken, wie schnell sie fahren“, sagte ein Vertreter der Polizei.