Fränky'sche Nachrichten

„Die kleine Schnecke Monika Häuschen“ „Warum haben Muscheln Perlen?“

Die FN verlosen drei Hörspiel-CDs

Kati Naumanns humorvolle Geschichten aus der Hörspielreihe „Die kleine Schnecke Monika Häuschen“ bringen Kindern und auch Erwachsenen die kleinen, in unserer unmittelbaren Umgebung oft unbeachteten Lebewesen näher.

So haben Monika, ihr Freund, der Regenwurm Schorsch, und der vielgereiste und gelehrte Graugänserich Günter in ihrem kleinen Garten schon viele bezaubernde Bekanntschaften mit anderen Tieren gemacht.

In der neuen Folge „Warum haben Muscheln Perlen?“ (Universal Music Family Entertainment/Karussell) machen die kleine Schnecke Monika, der Regenwurm Schorsch und Ganter Günter einen Bastelnachmittag am nahegelegenen Tröpfelbach. Sie stoßen durch Zufall auf die Flussperlmuschel Glitzelda von Klunker, die ein ernsthaftes Problem hat: Seit Jahren drückt etwas in ihrer Muschel und sie schläft deswegen ausgesprochen schlecht.

Tatsächlich kann Günter ihr helfen: Er pult zwei prächtige Perlen aus ihrer Muschel. Glitzelda ist erleichtert und fühlt sich endlich wieder wohl. Sie schenkt Monika eine Perle, aus der sich die Schnirkelschnecke eine schöne Perlenkette bastelt. Schorsch bekommt die andere, die er zum Murmelspielen gut gebrauchen kann.

Ganter Günter glänzt derweil mit seinem Fachwissen über das Leben der Muscheln - und gibt sich nebenbei seiner Lieblingsbeschäftigung hin: dem Fressen von Salat, Gänseblümchen, Wasserpflanzen und was er sonst noch so zwischen den Schabel kriegt …