Fränky'sche Nachrichten

Hologramm für Geldscheine

Archivartikel

Der eine ist grün und 100 Euro wert, der andere gelb-braun und 200 Euro. Die Rede ist von Geldscheinen. Allerdings sieht man diese mit den hohen Zahlen nicht so oft. Im Geldbeutel stecken meist eher Fünfer, Zehner, Zwanziger und Fünfziger.

Doch am Montag wurden in der Stadt Frankfurt am Main neue Hunderter und Zweihunderter vorgestellt. Sie haben besondere Merkmale bekommen, damit sie vor Fälschern sicher sind. Dazu gehört ein Hologramm auf der Vorderseite der Scheine: Wenn man den Schein neigt, sieht man kleine Euro-Zeichen, die sich um die Zahl 100 oder 200 bewegen. Außerdem enthält die große glänzende Zahl auf dem Schein kleine Euro-Symbole. In den Geldbeutel kommen die neuen Scheine aber frühestens nächstes Jahr im Mai. Denn Banken und Geschäfte müssen sich darauf vorbereiten und die Automaten anpassen.