Fränky'sche Nachrichten

Millionen auf der Flucht

Fränky berichtet, warum so viele ihre Heimat verlassen

65 Millionen Menschen! Das ist eine Zahl mit sechs Nullen. Etwa so viele Einwohner leben zum Beispiel in unserem Nachbarland Frankreich. Am Montag kam so eine hohe Zahl in einem Bericht vor.

Darin hieß es: Im vergangenen Jahr waren weltweit mehr als 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Ungefähr die Hälfte von ihnen ist unter 18 Jahre alt. Viele von ihnen sind ohne ihre Eltern unterwegs. Völlig auf sich allein gestellt.

Für die Flucht gibt es natürlich ganz verschiedene Gründe. Besonders viele Menschen flüchten aber vor Gewalt und Krieg. So ist es zum Beispiel im Land Syrien, das unterhalb der Türkei liegt, und im Südsudan in Afrika. Andere Menschen verlassen ihre Heimat, weil es dort zu wenig zum Essen und Trinken gibt. Das Land Somalia zum Beispiel hat schon länger mit Dürren zu kämpfen.

Auch wohin die Menschen flüchten, ist ganz unterschiedlich. Die meisten von ihnen finden innerhalb ihres Landes Unterschlupf.

Viele Flüchtlinge nehmen aber auch weite Reisen auf sich. Sie flüchten zum Beispiel mit Booten nach Europa, obwohl das sehr gefährlich ist.

An diesem Dienstag wollen Menschen auf der ganzen Welt zeigen, dass sie an die Geflüchteten denken und ihnen helfen. Denn heute, am 20. Juni, ist Weltflüchtlingstag.