Fränky'sche Nachrichten

Strandburgen am Meer

Archivartikel

Schwimmen, tauchen und Sandburgen bauen: Für viele klingt das nach dem perfekten Urlaub. Und tatsächlich verbringen die Deutschen ihre Ferien besonders häufig am Meer. Dabei kann so ein Urlaub am Meer ganz unterschiedlich sein.

An der Nordsee zum Beispiel ist es möglich, das Wattenmeer zu erkunden. Wenn sich das Meer bei Ebbe zurückzieht, kann man auf dem Sand spazieren gehen und nach Wattwürmern suchen. Oder man macht eine Schiffstour und entdeckt mit etwas Glück Robben. An die deutsche Küste fahren die meisten mit dem Auto. Menschen, die es gern etwas wärmer haben, steigen stattdessen auch ins Flugzeug und reisen ans Mittelmeer. Zum Beispiel nach Griechenland oder Spanien. „Für viele Menschen gehören Sonne und Wärme zum Urlaub einfach dazu“, erklärt ein Reiseexperte.

Was überall wichtig ist: der richtige Sonnenschutz. Denn selbst wenn es windig und etwas bedeckt ist, kann man sich leicht verbrennen. Um das zu verhindern, hilft Sonnencreme. Davon sollte man aber nicht zu wenig nehmen, sondern sich richtig eincremen und zwischendurch immer wieder nachcremen.