Freudenberg

Städtische Musikschule Große Resonanz beim „Tag der offenen Tür“

Breites Klangspektrum vorgestellt

Archivartikel

Freudenberg.Die Musikschule öffnete am Sonntag ihre Tore zum „Tag der offenen Tür“ mit Schüler- und Lehrerdarbietungen, Informationsständen, Schnuppermusizieren und Instrumenten-Ausstellung durch das Musikhaus Hegmann aus Klingenberg. Und viele Eltern, Schüler und Interessierte kamen und sahen sich um..

Am großen Infostand der Musikschule gleich am Eingang bei Andrea Korn und Natalie Hirsch herrschte rege Nachfrage mit spontanen Anmeldungen.

Sehr anschaulich waren die Fotowände des Musikvereins/Stadtkapelle Freudenberg und des Musikvereins Rauenberg, deren Vertreter über ihre Musikereignisse und über die Zusammenarbeit mit der Musikschule informierten.

Viele Musiklehrer stellten sich jeweils mit einigen Schülern vor. Den Anfang machte das Schulorchester mit der Musicalmelodie „Music from Grease“ unter Leitung von Musikschulleiter Michael Korn, der zuvor die Gäste willkommen geheißen hatte. Auch Bürgermeister Roger Henning war in die Musikschule gekommen.

Musiklehrer für Schlagzeug / Percussion ist Andreas Voigt, der dies mit der jungen Schülerin Alexandra, mit Simon Hock sowie Lea Störmer, Noah Berberich und Philipp Kern demonstrierte.

Die Lehrerinnen Dorothee Kern und Natalie Hirsch zeigten mit ihren kleinen Teilnehmern Ausschnitte aus dem Musikgarten mit Müttern und Kleinkindern und aus dem Blockflötenunterricht mit den Schülerinnen Theresa Dölger und Benita Hofmann.

Die Ukulele stellte Musikschulleiter Michael Korn vor und spielte und sang gemeinsam mit Eva Kern und den Töchtern Helena (auch Cajon) und Sophie Kern

Blechblasinstrumente unterrichtet Johann Wolpold. Zu hören waren mit Trompeten die Schüler Tim Lanzer, Niklas Kettinger, Thilo Dick, Magnus Jessberger und Steffan Dünser (Posaune), immer gemeinsam mit ihrem Lehrer, wobei Trompeten gegen Posaunen abwechselten.

Lehrer Claus Voit stellte die Holzblasinstrumente vor und trat zusammen mit dem Schüler Felix Weikinger (Saxophon) auf.

Musiklehrerin Larissa Morlang unterrichtet neben klassischem Gesang Klavier und Keyboard. Am Klavier spielte Theresia Maier vierhändig mit ihrem Vater Markus Maier, außerdem die Geschwister Carina und Marie Friesen sowie Svenja Zipprich mit Lehrerin.

Das beliebte Instrument Keyboard stellte die Lehrerin vor und Sarah Lazarus ließ als Beispiel für die Vielfältigkeit des Instruments Trompetenklang mit Can-Can erklingen.

Lehrer Roman Doubrawsky erklärte Gitarren und den Vorteil der Fußstütze zum geraden Sitzen. Seine Schüler Lena Schneider, Philipp Schlör und Yannis Zipprich zupften ihre Gitarren und sangen auch dabei.

Ebenfalls Gitarre unterrichtet Rainer Kern; so war zum Abschluss der Darbietungen der Gitarrenkurs für Erwachsene mit Barbara Hoff, Melanie Fleckenstein, Kai Strüber und Johann Strüber zu hören mit „Runaway Train“ und „Zombie“, jeweils mit passendem Gesang begleitet von Schülerin Johanna Strüber.

Der Erlös des Kaffeenachmittags beim „Tag der offenen Tür“ kommt den Musikschülern zugute.