Freudenberg

Ausraster gegen Beamte

Die Nacht in der Zelle verbracht

Archivartikel

Freudenberg.Ein 24-Jähriger hat am Dienstagabend am Ortsausgang von Freudenberg zunächst eine Leitpfosten ausgerissen und später Polizisten beleidigt.

Der stark alkoholisierter Mann hatte die Landstraße überquert, auf der anderen Seite angekommen, klammerte sich der Betrunkene an einen Leitpfosten, um sich an diesem abzustützen. Als ein Citroën Jumper angefahren kam, riss der Mann den Leitpfosten aus dem Boden und warf ihn gegen das Auto. Der Fahrer verständigte daraufhin die Polizei.

Eine Streife des Polizeireviers Wertheim konnte den stark alkoholisierten 24-jährigen Mann vor Ort ausmachen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund zwei Promille. Während die Beamten die Personalien notierten, rannte der Mann davon. Die Polizisten konnten ihn nach wenigen Metern einholen und wolten ihn in Gewahrsam nehmen. Nachdem die Streife dem 24-Jährigen Handschellen anlegte, fing er an, die Polizisten massiv zu beleidigen und wehrte sich mit den Füßen gegen weitere Maßnahmen. Nur durch erheblichen Kraftaufwand gelang es den Beamten, den Mann in den Streifenwagen zu bekommen und zum Revier zu fahren. Die Nacht musste er zur Ausnüchterung in einer Zelle verbringen. pol