Freudenberg

Otto-Rauch-Stift Bewohner und Angehörige feiern Fronleichnamsfest

Für das Kommende stärken

Archivartikel

Freudenberg.Viele Bewohner des Otto-Rauch-Stifts feierten zusammen mit ihren Familienangehörigen und Mitgliedern der Pfarrgemeinde Freudenberg ein herzliches Fronleichnamsfest, wie die Verantwortlichen mitteilen.

Mit musikalischer Unterstützung durch die Stadtkapelle Freudenbergs gestaltete Diakon Michael Baumann einen Wortgottesdienst, in dessen Mitte die Einsetzung der Eucharistie, also die Wandlung von Brot und Wein in Leib und Blut Christi, durch Jesus beim letzten Abendmahl stand. So erklärte er in seiner Predigt, dass mit den Worten „dies ist mein Leib, dies ist mein Blut“ gemeint ist, dass wir die Gegenwart Jesu, wenn auch unsichtbar, in Gestalt des Brots und des Weins wiederfinden können. Jesus wolle, dass sich Christen für das Kommende an ihm stärken, so wie man es bei einer „Brotzeit“ tun würde. Zum Abschluss wurde die Monstranz mit dem Leib Christi in Form der gewandelten Hostie durch den Gottesdienstraum des Otto-Rauch-Stifts getragen und jeder Besucher konnte auf seine Weise Anbetung hierfür zum Ausdruck bringen.

Gestärkt durch den Segen und beeindruckt von dem Gottesdienst stimmten alle am Ende in das Lied „Großer Gott wir loben dich“ ein.