Fußball

B-Junioren-Verbandsliga FV Lauda mit Punkteteilung

1:1 gegen den VfB Eppingen

Archivartikel

Die hängenden Köpfe der Hausherren nach dem Schlusspfiff machten es deutlich: Das 1:1 gegen den VfB Eppingen am Samstag war kein Remis der Sorte, mit dem man gut leben konnte. Denn der Nachwuchs der Eisenbahnstädter hatte an diesem Nachmittag in der Verbandsliga eher unnötig zwei Punkte liegengelassen, als einen Zähler gewonnen.

Nachdem der gute Schiedsrichter David Schiffmacher die Partie freigegeben hatte, dauerte es keine fünf Minuten, bis der FV durch einen ärgerlichen Zuordnungsfehler nach einem Standard in Rückstand geriet. Das spielte den Gästen sichtlich in die Karten, die von nun an aus einer defensiven Grundordnung agieren und auf Konter lauern konnten. Stefan Kerter markierte in der 30. Minute den lang ersehnten Ausgleich markierte. Durch einen taktischen Wechsel ging Lauda nach dem Seitenwechsel deutlich offensiver zu Werke, allein: Das erlösende Tor wollte nicht fallen. Im Gegenteil, der sehr gute Laudaer Schlussmann Julian Schmidt musste nach einem Konter in der 60. Minute sein ganzes Können aufbieten, um die erneute Führung der Gäste zu verhindern. Der Laudaer Nachwuchs haderte im Anschluss mit sich selbst über zwei „verschenkte“ Punkte. fvl