Fußball

Kreisklasse A Buchen Derby bei Buchen II / Spitzenspiel

Adelsheim/O. will Platz 2

Archivartikel

TSV Buchen II – SV Hettigenbeuern. Beide bangen noch um den Klassenerhalt, und aus dieser Sicht waren die Punktgewinne beider am Gründonnerstag Gold wert. Jetzt wollen sich beide Seiten im Derby Ostern vergolden.

SV Ballenberg – SV Waldhausen. Die Wende in der Saison muss der SV Ballenberg so langsam einläuten, sonst ist der Abstieg nicht mehr zu verhindern. Ob diese allerdings gegen den Spitzenreiter gelingt, ist mehr als fraglich, da auch das Nachholspiel in Laudenberg deutlich verloren ging.

SV Schlierstadt – FV Laudenberg. Bei einem Gegner wie dem SV darf sich Laudenberg auf knackigere 90 Minuten als am Donnerstag gegen Ballenberg einstellen. Allerdings lief es beim SVS in Hettigenbeuern auch nicht nach Wunsch.

TSV Krautheim – VfB Altheim. Der TSV darf nach der 0:3-Niederlage in Adelsheim jetzt nicht die Nerven verlieren. Beim VfB, so hat es den Anschein, dümpelt die Saison ziellos dahin. Das spielt den Krautheimern gewiss in die Karten.

FC Hettingen – SpG Adelsheim/Oberkessach. Auf dem FC-Grün wird die Top-Begegnung des Spieltages ausgetragen. Adelsheim/Oberkessach ist heiß darauf, den FC von Aufstiegsplatz 2 zu verdrängen. Timo Steichler, FC-Vorsitzender, ist sich der Schwere der Aufgabe bewusst: „Von meiner Seite aus ist das mit Sicherheit ein 50/50-Spiel. Adelsheim/Oberkessach ist nicht zu unterschätzen, das sieht man allein ja an der Tabellensituation.“ Insgesamt „buhlen“ drei Teams um „die Silbermedaille“: „Es sind alles Mitkonkurrenten. Jedes Spiel ist wichtig, wenn man da Federn lässt, rutscht man zurück.“ Trotz der angespannten Situation ist der Vorsitzende guter Dinge: „Wenn ich das mit dem holprigen Start der Hinrunde vergleiche, können wir jetzt mit der Gesamtsituation zufrieden sein.“

SV Großeicholzheim – SpG Sindolsheim/Rosenberg II. Die beiden Teams müssen die nächsten Duelle dringend nutzen, um sich entscheidend von unten abzusetzen. Hier wird die Tagesform entscheiden.

SpG Sennfeld/Roigheim – SpG Berolzheim/Hirschlanden. Sennfeld/Roigheim darf sich aufgrund der aktuell Platzierung und des Heimvorteils über die Favoritenrolle in dieser Begegnung freuen. Beim Gastteam heißt es jetzt besonders: Kräfte mobilisieren, um einem harten Abstiegskampf entgegen zu wirken. an