Fußball

Kreisklasse A Buchen Krautheim/ Westernhausen muss sich mit 2:2 in Adelsheim begnügen / TTSC Buchen holt in der Schlussphase drei Punkte in Ballenberg

Altheim siegt nach überzeugender zweiter Hälfte

Hardheim/B.II – Rippb./W.G. 1:5

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte gingen die Gäste durch H. Herkert mit 1:0 in Führung (18.). Per Foulelfmeter erzielte M. Faul in der 26. Minute den Ausgleich. In der 47. Minute erzielte F. Ballweg die erneute Führung für die Gäste. Zu diesem Zeitpunkt war die Abwehr der SpG Hardheim/B. II noch nicht geordnet. Die Gastgeber versuchten zwar, mit viel Einsatz wieder ins Spiel zu kommen, die Gäste spielten jedoch deutlich abgeklärter und erzielten in der 68. Minute das 3:1. Nun war der Wille der Heimmannschaft gebrochen und L. Breunig markierte die zwei Treffer zum 5:1- Endstand (77./90.).

Berolzheim/H. – Laudenberg 2:3

Nach sage und schreibe 50 Sekunden erzielten die Gäste nach einem Abwehrfehler das 1:0. In der elften Minute glich die SG durch Lauer aus. Die erneute Gästeführung war auch das Pausenergebnis. In der zweiten Hälfte hatte die SG die Riesenchance zum Ausgleich, traf aber in diesem Fall nur die Latte. Im Gegenzug waren die Gäste cleverer und erhöhten auf 3:1. In der 87. Minute verkürzte die SG noch auf 2:3 verkürzen, was gleichzeitig auch der Endstand bedeutete.

VfB Altheim – Großeicholzh. 3:0

Die erste Hälfte gestaltetet sich ausgeglichen. Beide Mannschaften agierten engagiert, fanden aber nur selten den Weg zum Tor. Zwei klare Chancen auf beiden Seiten – mehr war nicht zu verzeichnen. In der Mitte der ersten Hälfte konnte sich Berlinger alleinstehend vor dem Gästetor nicht recht entscheiden, so dass der Torsteher des SV abwehrte. Auf der anderen Seite war es Fitterling, der einen Schuss glänzend parierte. In der zweiten Hälfte wurde Altheim stärker. Gleich zwei große Chancen nach dem Anpfiff und ein Tor in der 50 Minute brachten den VfB auf die Siegesstraße. Berlinger setzte nach, als ein Pfostenschuss wieder in seine Richtung sprang. Nach einer guten Einzelleistung von Alilja fand Thaqi die Lücke zum zweiten Treffer für Altheim. In der 75. Minute spielt sich Ehmann durchs Mittelfeld und passte maßgerecht auf Berlinger, der das 3:0 markierte. Der VfB verdiente sich den Sieg durch sein druckvolles Spiel in der zweiten Hälfte.

Oberwitts. II /B. – TTSC Buchen 1:3

Mit einem Kopfball hatten die Gäste schon nach wenigen Minuten die erste Torchance. Die Angriffsbemühungen beider Mannschaften endeten in der ersten Hälfte bei den Abwehrreihen der Gegner. Etwas überraschend ging der Gast kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung. Nachdem sich der Gästetorhüter nur noch mit einem Foul zu helfen wusste, glich die SG in der 51. Minute mit dem sicher verwandelten Foulelfmeter durch Unangst zum 1:1 aus. Danach wurden die Gäste immer stärker. In der 79. Minute ging der TTSC mit einem umstrittenen Foulelfmeter mit 2:1 in Führung. Drei Minuten vor dem Ende erzielten die Gäste den verdienten Treffer zum 3:1.

Sindolsh./R. II – Hettigenb. 2:1

In einem offensiv geführten Spiel hatten die Gäste in der fünften Minute die erste Chance, die aber der Torwart vereitelte. In der neunten Minute verfehlte die Spielgemeinschaft nur knapp das Tor. Im Laufe der ersten Hälfte wurden die Gastgeber immer stärker, und Kuhn erzielte mit einem Weitschuss die 1:0-Führung. In der 37. Minute erhöhte T. Baumann nach einem schönen Spielzug auf 2:0. In der 47. Minute verkürzten die Gäste durch Volk auf 1:2. Die Gäste versuchten, das Spiel zu drehen. Das Spiel wurde ruppiger. Die Heimmannschaft hatte in der 63. Minute Pech und traf nur die Latte. Es blieb beim 2:1.

Adelsheim/O – Krautheim/W. 2:2

Durch einen Doppelschlag von D. Mewes ging die Heimmannschaft in der 13. und 15. Minute mit 2:0 in Führung. Dadurch erlangte die Heimmannschaft eine gewisse Sicherheit, dazu kam der starke Stürmer M. Reese, der die Gästeabwehr permanent beschäftigte und oftmals nur durch Fouls zu stoppen war. In der 40. Minute erzielten die Gäste per Strafstoß das 1:2. Nach der Pause erzielten die Gäste nach einem schön Konter das 2:2. Die Heimmannschaft ließ sich dadurch nicht beirren und spielte weiter offensiv nach vorn. Am Ende blieb es dann doch nach einigen weiteren Chancen auf beiden Seiten bei einem gerechten Unentschieden.