Fußball

Die Spiele der Kreisliga A 3 und Kreisliga B 4 vom Samstag Niederstetten geht gegen Bieringen leer aus / Althausen/Neunkirchen geht gegen Gammesfeld unter

Auch Laudenbach kann Edelfingen nicht stoppen

Archivartikel

Kreisliga A 3

Löffelst./MGH – Alth./Neunk. 3:0

Tore: 1:0 (8.) Daniel Höfer, 2:0 (26.) Alexander Illic, 3:0 (32.) Alexander Illic.

Überrascht hatten die Gäste, als ihr torgefährlichster Spieler zwischen den Pfosten stand. Somit war in Halbzeit eins wenig Druck aufs Tor der Heimmannschaft zustande gekommen. Die Spielgemeinschaft ging in der 8. Spielminute durch Daniel Höfer in Führung: einen gut getretenen Freistoß von T. Vierneißel nickte Höfer per Kopf am zweiten Pfosten gekonnt ein.

Durch zwei Konter, die Illic verwertete, stand es zur Halbzeit 3:0. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste ein wenig besser ins Spiel, konnten jedoch nicht den Anschlusstreffer erzielen. Die Heimmannschaft versuchte das Ergebnis zu verwalten und hatte ebenfalls ein paar wenige Möglichkeiten, das Ergebnis zu erhöhen.

Dörzb./Klepsau – Hollenbach II 4:0

Tore: 1:0 (5.) Frank Leiser (Foulelfmeter), 2:0 (36.) Marco Schmieg, 3:0 (41.) Marco Schmieg, 4:0 (53.) Frank Leiser. – Zuschauer: 102. – Schiedsrichter: Udo Fleck, Rot am See.

Schon zur Halbzeit war die Partie praktisch entschieden, denn nach einem frühen Elfmetertor von Frank Leiser und zwei weiteren Toren durch Toptorjäger Marco Schmieg wurden mit einem beruhigenden 3:0 Vorsprung die Seiten gewechselt. Auf sehr holprigem Geläuf sahen die Zuschauer eine recht ereignisarme zweite Spielhälfte. Nach dem schnellen 4:0 durch einen eigentlich harmlosen Distanzschuss von Frank Leiser, der glücklich den Weg ins Tor fand, passierte nicht mehr viel. Der FSV sorgte an diesem Tag nicht für Gefahr.

Alth./Neunk. – Gammesfeld 1:6

Tore: 0:1 (16.) unbekannt, 0:2 (27., Foulelfmeter) unbekannt, 0:3 (63.) unbekannt, 1:3 (71.) Kettelhack, 1:4 (82.) unbekannt, 1:5 (83.) unbekannt, 1:6 (86.) unbekannt.

In der ersten Halbzeit hatte die Gastmannschaft leichte Vorteile und machte in der 16. Minute nach einer Flanke das 0:1 per Kopf. In der 27. Minute kam der Ball in den Sechzehner, wo der Abwehrspieler der Heimmannschaft den Spieler von Gammesfeld durch ein Foul stoppte. Den Elfmeter verwandelte Gammesfelds Nr. 8 ins linke Eck.

Nach der Halbzeitpause erst einmal wieder das gleiche Bild: der Gastgeber mit leichten Vorteilen. In der 63. Minute war es dann aber soweit, die Gäste erzielten das 3:0. Nun machten die Gastgeber mehr Druck, aber am 16-er war Schluss. Doch da war dann das 1:3 in der 70. Minute: Schuster flankte von der rechten Seite, Kettelhack hielt den Fuß hin und der Ball fiel ins Tor.

Der Gastgeber war jetzt dran und wollte den Anschluss. Nach einem Freistoß von der rechten Seite kam der Gast zum Konter, der Ball wurde auf die linke Seite gespielt, wo der Stürmer den Abwehrspieler stehen ließ, in Mitte passte wo die Nr. 10 der Gäste locker zum 1:4 einschob. Wieder stand die Abwehr zu weit weg, es folgte ein langer Ball in die Spitze, und die Nr. 10 war erneut zur Stelle und machte das 1:5. Der selbe Spieler sorgte dann auch noch mit einem Hattrick für das 6:1. Reserven: 1:4.

Igersheim – Apfelb./Herr. 2:1

Tore: 0:1 (31.) Artur Tabert, 1:1 (34., Foulelfmeter) Christoph Hörner, 2:1 (72., Foulelfmeter) Hörner. – Zuschauer: 100. – Schiedsrichter: Andreas Walk, Onolzheim.

In der ersten Viertelstunde entwickelte sich ein intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen, wobei die Gäste leicht überlegen waren.

Nach einer halben Stunde konnte die Spvgg diese Überlegenheit dann auch in Zählbares verwandeln, als Gotthardt Tabert bediente und dieser den Ball zum 0:1 in die Maschen schob.

Doch der Jubel hielt nicht lange an, da nurdrei Minuten später ein Foul an Riegel im Strafraum der Gäste geahndet wurde. Hörner verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 1:1. Die zweite Hälfte starteten die Gastgeber engagierter, versäumten es aber, eine der zahlreichen Chancen zu verwandeln. In der 71. Minute wurde Baier im 16-er gefoult, weshalb Walk erneut auf den Punkt zeigte. Hörner verwandelte auch diesen Elfmeter und stellte auf 2:1. Das Spiel blieb über die komplette zweite Halbzeit spannend.

Niederstetten – Bieringen 0:1

Tor: 0:1 (90.+3) Andreas Kurz.

Amrichsh. – Weik./Schäftersh. 4:2

Tore: 0:1 (32.) Hammel, 1:1 (45.+1) Wolpert, 2:1 (50.) Wolpert, 3:1 (57.) Stütz, 4:1 (63.) Beez, 4:2 (67.) Hammel.

Berlichingen/J. – Löffel./MGH 0:3

Tore: 0:1 (28.) Höfer, 0:2 (37.) Illic, 0:3 (77.) Illic.

Markelsh./Elp. – Wiesenbach 4:3

Tore: 1:0 (6.) Balles, 2:0 (29.) Balles, 2:1 (45.+1) Esanu, 2:2 (50.) Esanu, 3:2 (52.) Popp, 4:2 (76.) Schmidt, 4:3 (90.) Esanu.

Kreisliga B 4

Harthausen – Billingsbach 2:1

Tore: 1:0 (30.) Johannes Heidinger, 1:1 (38.) Steffen Kümmerer, 2:1 (68.) Felix Hofmann. – Zuschauer: 110.

Auf dem Waldsportplatz sahen die Zuschauer eine Anfangsphase, in der die Gäste eine sehr defensive Taktik wählten und der Heimelf die meiste Zeit den Ball überließen. Die Heimelf spielte gefällig, tat sich aber schwer, gegen tiefstehende Gäste zu klaren Torchancen zu kommen. In der 30. Minute wurden die Bemühungen der Heimelf belohnt, als der Gästekeeper einen strammen Schuss von Felix Hofmann nur nach vorne abwehren konnte und Kapitän Heidinger in Mittelstürmermanier zum verdienten 1:0 abstaubte. In der 38. Minute stellten die Gäste den Spielverlauf auf den Kopf und glichen nach einem Freistoß aus dem Gewühl heraus zum schmeichelhaften 1:1 aus. Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchten die Gäste, das Spiel ausgeglichener zu gestalten, bis dann die Heimelf wieder das Spiel an sich riss. Nach einem schön vorgetragenen Angriff belohnte sich die Heimelf, als Felix Hofmann die Flanke von Sascha Lesch an der 16er-Grenze per Direktabnahme verwerten konnte. Der SVH versäumte es, mit einem weiteren Tor das Spiel zu entscheiden.

Taubert./Rött. II – Rengersh. 1:1

Tore: 0:1 (79.) Markus Schenkel, 1:1 (87.) Rico Saller.

Der Heimelf war von Beginn an anzumerken, dass sie die hohe Auswärtsniederlage aus dem Hinspiel vergessen machen wollte. Durch hohe Lauf- und Kampfbereitschaft konnte man das Spiel in Halbzeit ausgeglichen gestalten und hatte sogar die besseren Offensivaktionen. Die Gäste schienen schafften es in der ersten Halbzeit nicht, das Spiel unter Kontrolle zu bringen.

In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild. Der SV Rengershausen übernahm mehr und mehr die Spielkontrolle. Es dauerte jedoch bis zur 79. Minute, ehe Markus Schenkel die Führung erzielte. Die SGM steckte allerdings nicht auf und kam gegen die mittlerweile dezimierten Gäste noch zum späten Ausgleich durch Rico Saller.

Laudenbach – Edelfingen 1:2

Tore: 0:1 (56., Foulelfmeter) Sarja Jarjusey, 1:1 (70.) Thomas Link, 1:2 (71.) Sarja Jarjusey. – Zuschauer: 80.

Die Gäste setzten den tief stehenden TSV von Beginn an stark unter Druck. Trotzdem konnten sich die Gastgeber gelegentlich befreien und kamen durch Tim Silberzahn in der 6. Minute und durch Tobi Silberzahn in der 24. Minute selbst zu Chancen. Laudenbach verteidigte insbesondere bei hohen Bällen und Standards gut. In der zweiten Hälfte ging Edelfingen in der 56. Minute per Foulelfmeter mit 1:0 in Führung. Laudenbach schaltete danach nicht ab und spielte kämpferisch weiter. In der 70. Minute kam Laudenbach zum Ausgleich, den Link schön aus der Drehung erzielte.

Postwendend erzielten die Gäste jedoch erneut die Führung, mitten in einer Phase, in der Laudenbach wieder Aufwind bekam. Durch einen Lupfer von Tobi Silberzahn und einen guten Distanzschuss von Sebastian Wolfert hatten die Gastgeber noch den Ausgleich auf dem Fuß, doch sie blieben letztlich glücklos im Abschluss.

Blaufelden – Mulfingen II 3:1

Tore: 1:0 (16.) Weber, 2:0 (43.) Heger, 3:0 (85.) Wernau, 3:1 (89.) Müller.

Westernh./Kr. II – Weik./Sch. II 2:0

Tore: 1:0 (41.) Schmetzer, 2:0 (79.) Schmetzer.

Schrozberg – Hohebach 0:2

Tore: 0:1 (53.) Mack, 0:2 (55.) Zeller.

Mark./Elpersh. II – Wachb. II 1:5

Tore: 0:1 (12.) Tremmel, 0:2 (25.) Tremmel, 1:2 (30.) Bender, 1:3 (58.) Kissling, 1:4 (68.) Dörner, 1:5 (87.) Schlund.