Fußball

Fußball FCE im BFV-Pokal-Achtelfinale gegen Oberligist Viernheim

„Besser als jede Trainingseinheit“

Archivartikel

Zwei 3:0-Siege für den FC Eichel listet das Internet-Portal „fussball.de“ im aktuellen „SportLines-Pokalwettbewerb der Frauen“ auf. Beide Male wurden diese „Siege“ allerdings nicht auf dem grünen Rasen erkämpft. Da sowohl Erstrundengegner SG Mannheim/Ladenburg (Landesliga) als auch Zweitrundengegner FSV Büchenau (Verbandsliga) auf den Weg an den Main verzichteten, urteilte in beiden Fällen das Sportgericht des Badischen Fußball-Verbandes zugunsten des FCE, der damit erstmals seit der Saison 2012/2013 wieder einmal in einem Pokal-Achtelfinale steht.

Hier heißt nun am Karsamstag um 15 Uhr auf eigenem Platz der Gegner TSV Amicitia Viernheim. Auch für den Oberligisten wird es die erste Partie im Pokalwettbewerb sein, da bei den Frauen alle Mannschaften oberhalb der Verbandsliga in den ersten zwei Runden Freilose genießen.

„Das wird eines der einfachsten Spiele für uns in dieser Saison und besser als jede Trainingseinheit“, sagte FCE-Trainerin Wally Pfenning zur bevorstehenden Aufgabe. „Wir können völlig ohne Druck in die Partie gehen, auch wenn uns vielleicht eine Lehrstunde erwartet.“

Vielleicht lässt Pfenning im Training heute Abend aber auch sicherheitshalber mal Elfmeterschießen üben, schließlich kämpfen die Viernheimerinnen in der Oberliga Baden-Württemberg von Saisonbeginn an um den Klassenerhalt und durften dort vor drei Wochen den erst zweiten Saisonsieg feiern.

Bis gestern hatten sich elf FCE-Spielerinnen für das Pokalspiel am Samstag gemeldet, darunter mit Marjalena Seipp eine der B-Juniorinnen, die inzwischen fürs Frauenteam spielberechtigt sind. Verzichten muss das FCE-Trainerduo Wally Pfenning / Mirco Göbel allerdings unter anderem auf Britta Reiner, die sich im Punktspiel gegen den VfB St. Leon einen Kreuzbandanriss zugezogen hat. Für die Abwehrspielerin ist die Saison damit gelaufen. fce