Fußball

Kurzinterview Stephan Braun und Chris Moschüring

„Daheim offensiver“

Wir sprachen mit dem Trainer des FC Grünsfeld, Stephan Braun (Bild), und Co-Trainer Chris Moschüring, die beide auf dem Platz ihre höherklassige Erfahrung einbringen.

Herr Braun, Herr Moschüring, hätten Sie damit gerechnet, dass Sie nach dem schlechten Saisonbeginn nun schon seit dem zehnten Spieltag einen einstelligen Platz belegen?

Stephan Braun/Chris Moschüring: Wir waren uns sicher, früher oder später aus dem Tabellenkeller rauszukommen. Dass es nach diesem Start so schnell geklappt hat, war nicht unbedingt zu erwarten, aber für uns aufgrund des Potenzials der Mannschaft auch nicht ganz überraschend.

Mit Spitzenreiter Neckarelz ist Grünsfeld der einzige Landesligist noch ohne Unentschieden daheim. Spielt der FC nur auf Sieg?

Braun/Moschüring: Wir treten generell bei jedem Spiel an, um zu gewinnen. Dabei fällt die taktische Ausrichtung in Heimspielen aber sicherlich noch etwas offensiver aus.

Sind die drei Punkte gegen Eintracht Walldürn am Sonntag fest eingeplant?

Braun/Moschüring: Wir wollen auch gegen Walldürn gewinnen. Allerdings darf man den Gegner, trotz der Negativserie, nicht unterschätzen. Wir haben bei der Niederlage im Hinspiel erfahren, dass Walldürn ein unangenehmer Gegner sein kann. Diese Niederlage wollen wir vergessen machen. ferö/Bild: Martin Herrmann