Fußball

Fußball Morgen findet das Halbfinale des Kreispokals Tauberbischofsheim statt / Großrinderfeld und Assamstadt mit leichten Vorteilen

Das wird ein reines Kreisligaspektakel

Archivartikel

Die Begegnungen des Kreispokalhalbfinals in Fußballkreis Tauberbischofsheim liest sich wie ein Spieltag in Kreisliga. Neben dem Aufeinandertreffen zwischen dem TSV Unterschüpf/Kupprichhausen und dem TuS Großrinderfeld trifft am morgigen Mittwoch um 16.30 Uhr in der zweiten Spielansetzung der TSV Assamstadt auf die DJK Unterbalbach.

Im Kreisliga-Alltag erhielt der TuS Großrinderfeld zuletzt einen Dämpfer beim Derby gegen den TSV Gerchsheim. „Wir haben derzeit viele Verletzte, da weiß man schon, woran es bei der Niederlage gelegen hat“, konstatiert TuS-Coach Falko Hellerich, fügt jedoch an: „Wir blicken trotzdem guter Dinge in Richtung Halbfinale.“

Dort wartet mit dem zuletzt schwächelnden TSV Unterschüpf/Kupprichhausen ein alter Bekannter: Fünf Mal stand man sich in den letzten zwei Jahren gegenüber. Das letzte Aufeinandertreffen entschied Großrinderfeld am dritten Spieltag der laufenden Saison noch mit 2:1 für sich. Dennoch scheint der Respekt vor dem Gegner, zumindest von Seiten des Großrinderfelder Trainers, groß: „Normalerweise ist das eine sehr gute Mannschaft. Immerhin haben die letzte Saison noch um den Aufstieg in die Landesliga mitgespielt. Das wird wohl ein heißer Tanz werden.“

Dennoch gehen die Schwarz-Weißen als klarer Favorit ins Rennen. Während man bis dato im Ligaalltag erst eine Niederlage hinnehmen musste, kassierte der TSV zuletzt fünf Niederlagen in Folge.

Auch der TSV Assamstadt und die DJK Unterbalbach kennen sich gut. Erst am vorletzten Spieltag fügten die Schwarz-Roten der DJK eine herbe 0:4-Pleite zu, bei der Unterbalbach gänzlich blass blieb. Nach nur sechs Spieltagen rangiert der TSV bereits zehn Zähler vor dem Gegner, so dass Assamstadt die klare Favoritenrolle inne hat. Für den derzeitigen Tabellenzweiten der Kreisliga Tauberbischofsheim kommt positiv hinzu, dass man am Mittwoch auf heimischem Rasen zum Halbfinale lädt. Wenn die DJK nicht fokussiert auftritt, scheint ein Weiterkommen in Assamstadt eher fraglich.